[Top 5 Freitag] Meine Top 5 für den Strand

Hallo ihr Lieben!

Das Fernweh hat mich gepackt. Bei den Temperaturen habe ich richtig Lust auf Urlaub bekommen. Am Strand liegen, im unendlichen blauen Wasser vor mich hin dümpeln, leckeres Baklava zum Nachtisch, Wassermelone zum Frühstück und Cocktails bei einem Sonnenuntergang, der zum Schreiben motiviert...Urlaub am Meer, das will ich jetzt. Sofort.
Schade, dass das dieses Jahr nichts gibt. Aber wenn, wenn ich jetzt in den Urlaub fahren würde, würde ich mir diese fünf Bücher definitiv kaufen und mitnehmen, weil sie für mich so schön den Sommer repräsentieren.

So geht Liebe - Katie Cotugno

Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie, es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt. Die Geschichte mit Sawyer ist vorbei – oder?
Ein Buch, das ich jetzt schon ein paar Mal in der Hand hatte, aber wegen meinem riesigen Stapel ungelesener Bücher immer noch nicht gekauft habe. Hört sich auf jeden Fall nach einer tollen Geschichte an.
(Klappentext und Cover vom Verlag)




Es duftet nach Sommer - Huntley Fitzpatrick

Die 17-jährige Gwen kann es nicht fassen: Ausgerechnet der größte Fehler ihres Lebens, Cassidy Somers, lässt sich dazu herab, den Sommer über auf ihrer Heimatinsel als Gärtner zu jobben. Anders als Gwen, die befürchtet, sich wie ihre Eltern mit miesen Jobs durch Leben schlagen zu müssen, ist er einer der reichen Kids vom Festland. Doch Gwen träumt davon, dem allen zu entfliehen. Nur was würde das für ihr Leben bedeuten? Gwen verbringt einen berauschenden Sommer auf der Suche nach Antworten darauf, was ihr wirklich wichtig ist, an ihrem Zuhause, den Menschen, die sie liebt und schließlich an sich selbst. Und an Cassidy, der sie in einen verwirrenden Gefühlstaumel zwischen magnetischer Anziehungskraft und köstlicher Unsicherheit stürzt.
Ich habe auch schon Mein Sommer nebenan von Huntley Fitzpatrick gelesen und geliebt, also gehört dieses Buch definitiv auf meine Wunschliste. Ich kann förmlich das Meer riechen!
(Klappentext und Cover vom Verlag)




Lieblingsmomente - Adriana Popescu

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb prima – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen – weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind.
Gibt es die große Liebe und perfekte Lieblingsmomente wirklich?
Und welchen Preis zahlt man, um sie zu erleben?
Noch ein Buch, das ich lesen möchte, seit ich es zum ersten Mal gesehen habe. Ist das Cover nicht wunderschön? Und der Klappentext und die Rezensionen sind auch so vielversprechend, dass meine Hand schon über dem Bestellbutton schwebt. Nicht gut...Gar nicht gut...
(Klappentext und Cover von der Seite der Autorin)






Dylan & Gray - Katie KacVinsky

Gray ist ein cooler Typ. Er interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein – und doch lernen sich kennen und verlieben sich  ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste, schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund.
Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende, und die beiden müssen erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben – und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat. 
Ich liebe, liebe, liebe diese Namen. Und Roadtrips liebe ich auch, seit ich Morgan Matsons Amy on the Summer Road verschlungen habe. Kann doch nur vielversprechend sein. Oder?
(Klappentext und Cover vom Verlag)




Sannah & Ham - Tom Ellen/Lucy Ivison

Genau einen Sommer lang brauchen Hannah und Sam, um ein echtes Liebespaar zu werden.
Dabei ist bereits die erste Begegnung für beide unvergesslich. Wer verliebt sich schon auf dem Klo? Aber bevor das Schicksal sie endlich zueinander führt, müssen sie peinliche Situationen überstehen und die gutgemeinten, aber hirnrissigen Ratschläge ihrer Freunde umsetzen. Und dann können sie sich – hurra! - vom schrecklichsten aller schrecklichen Albträume verabschieden: womöglich NIEMALS ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.
Dieses Buch erscheint erst am 22. August, aber ist mit Sicherheit eines der perfekten Bücher für den Strand. Im Sommer sind Geschichten über die erste große Liebe einfach perfekt. Oder mögt ihr lieber Mord und Totschlag?
(Klappentext und Cover vom Verlag)


Welche Bücher nehmt ihr mit in den Urlaub? Habt ihr schon welche von diesen fünf gelesen? Könnt ihr sie mir empfehlen?

Eure Kim.