[Lesewoche] Gayle-Forman-Lesewoche - Die Updates


Hallo ihr Lieben!

Heute ist Montag und das bedeutet, dass die Gayle-Forman-Lesewoche endlich startet. Ich warte schon die ganze Zeit gespannt darauf, dass wir endlich loslegen können, also gibt es heute meinen Update-Post. Hier werde ich jeden Tag meine Antworten zu den Fragen posten und eure Beiträge verlinken, wenn ihr den Link unten in das passende Kommentarfeld stellt.

Diskutiert werden kann über die Kommentare oder die Lovelybooks-Leserunde hier.

Ich freue mich auf eine Woche voller Lesespaß und tollen Diskussion! Die Links zu euren Rezensionen dürft ihr mir dann auch gerne da lassen, da ich am Ende der Woche wieder einen Auswertungs-Post machen werde.

Aber nun: viel Spaß, ihr Lieben!

Die teilnehmenden Blogs:

Kim von www.allthesespecialwords.blogspot.de (Twitter: @KimSpecialWords)
Sara von www.buecherduft.blogspot.de (Twitter: @buecherduft)
Lara von www.dasbuecherlabyrinth.blogspot.de
Carly von www.carlysbuchsucht.blogspot.de
Tamy von www.buchansicht.de
Melanie von www.booksforalleternity.blogspot.co.at (Twitter: @BfaE_Melli)
Franzi von www.n-everlandbooks.blogspot.co.at
Kasia von www.protagonist-erlebt.blogspot.de (Salzstaengel bei Lovelybooks)
Charlie von www.keinezeitfuerlangeweile.blogspot.de (LaLecture bei Lovelybooks)


Montag, 29.09.2014: Mit welchem Buch startest du in die Lesewoche? Was erwartest du?


Ich starte mit Where She Went, das ist der Folgeband zu If I Stay und wird aus Adams Sicht erzählt. Den ersten Teil habe ich erst letzten Monat in einer Lovelybooks-Leserunde gelesen und war nur so mäßig begeistert, aber zwischenzeitlich habe ich von einigen gehört, dass der zweite Teil besser sein soll. Ich bin also gespannt, ob die Charaktere dieses Mal tiefer sind und die Handlung mehr in der Gegenwart stattfindet. Ich hoffe, dass mich dieses Buch überzeugen kann.


Dienstag, 30.09.2014: Seid kreativ und schreibt einen Tagebucheintrag aus Sicht eurer Protagonistin/eures Protagonisten! Alternative für die Schreibfaulen: Wie habt ihr die Bücher von Gayle Forman entdeckt?


Ich bin mittlerweile auf Seite 85 von 172 in der E-Book-Version und bisher gefällt es mir ziemlich gut. Adam macht mittlerweile einen sehr viel plastischeren Eindruck als noch in If I Stay, ich mag ihn als Protagonisten eigentlich sogar ziemlich gerne. Ich bin gespannt auf eure Antworten zur Dienstagfrage und hoffe, dass sich viele den Tagebucheintrag ausgesucht haben. 
Wie kommt ihr so voran?


Mittwoch, 01.10.2014: Habt ihr schon Gayle Formans Internetseite entdeckt? Auf www.gayleforman.com gibt es jede Menge zu entdecken. Klickt euch durch und berichtet von eurer Reise durch die Seiten.

Oh je, heute ist schon Donnerstag und ich habe es gestern nicht eine freie Minute an den Laptop geschafft. Deswegen gibt es heute zwei Updates von mir.

Meine Antwort: Ich mag die Homepage sehr gerne und habe ziemlich viel entdeckt, als ich zum ersten Mal drauf war. Was viele zum Beispiel zu überraschen scheint, ist, dass Gayle Forman eine Frau ist und sie hat eine sehr interessante Biographie-Seite, auf der sie jede Menge Fragen beantwortet.
Für jedes Buch gibt es außerdem viele tolle Unterseiten. Die If-I-Stay-Seite hat zum Beispiel eine Übersicht mit Songtiteln, bei Where She Went findet man die ganzen Lyrics, die es auch im Buch gibt. Und man kann einen Blog finden, auf dem jede Menge Buchbezogenes gepostet wird.

Fazit: Ich sollte noch mehr Wert auf Autorenseiten legen, denn dort gibt es häufig viel zu entdecken.


Donnerstag, 02.10.2014: Halbzeit! Wie viel habt ihr bisher geschafft? Welche Themen beschäftigen euch? Worüber denkt ihr nach? Worüber wollt ihr diskutieren?

Heute morgen habe ich Where She Went beendet und kann jetzt schon sagen, dass es mir sehr viel besser als If I Stay gefallen hat. Oder nein - eigentlich empfinde ich es so, dass man diese beiden Bücher nicht hätte trennen sollen. Eigentlich sind sie eine vollständige Geschichte, die nur ihr volles Potenzial entfalten kann, wenn man sie direkt zusamen liest. Meine Rezension dazu kommt wahrscheinlich erst nächste Woche.

Viel habe ich bisher also noch nicht so wirklich geschafft, aber ich habe ja auch noch etwas Zeit. Als nächstes lese ich Just One Day und bin gespannt, wie ich diese Reihe wohl finden werde.

Für heute habe ich mir ziemlich schwierige Fragen ausgedacht, weil ich finde, dass solche Contemporary/Romance-Bücher, wie sie im englischen ja genannt werden, den Leser zum Nachdenken anregen wollen. Ich möchte aber keine Richtung vorgeben, sondern werde erstmal brav eure Antworten lesen und dann selbst darauf antworten.


Freitag, 03.10.2014: Seid kreativ und erzählt euren Lesern, wie ihr euch mit den Büchern identifizieren könnt. Seid ihr auch schon einmal in einer ähnlichen Situation gewesen? Was würdet ihr machen, wenn ihr an Stelle der Protagonistin wärt? Alternative für die Schreibfaulen: Wie gefallen euch die Cover der deutschen und der englischen Ausgaben?

Wow - schon wieder ist ein anstrengender Tag fast um und die Lesewoche neigt sich bereits dem Ende. Heute habe ich Just One Day und die Novelle Just One Night gelesen, auf Just One Year (das ist ja die Geschichte aus Willems Sicht) hatte ich erstmal keine Lust mehr, was nicht daran lag, dass mir der erste Teil nicht gefallen hätte - ganz im Gegenteil, er hat mir sogar sehr gut gefallen! - sondern eher daran, dass ich nicht der Typ bin, der Geschichten gerne doppelt liest.

Damit habe ich dann eigentlich alle neueren Bücher von ihr gelesen, bis auf den zweiten Teil eben, den ich irgendwann lesen werde, wenn ich Lust dazu habe, die Geschichte noch einmal zu lesen. Und kann sagen, dass die Lesewoche sehr viel dazubeigetragen hat, die Autorin und ihre Schreibart besser kennenzulernen. Mehr dazu gibt es dann aber in meinem Auswertungspost nächste Woche.

Zur heutigen Tagesaufgabe: Ich wähle dafür lieber Just One Day, da ich noch keine Nahtod-Erfahrung hatte und auch lieber keine haben möchte. Just One Day war ein Buch mit sehr vielen Facetten, ein Buch, das mich manchmal aggressiv gemacht hat, weil ich wusste, dass ich der Protagonistin sehr ähnlich bin und dass ich auch manchmal lieber den Schwanz einziehe, als den Mund mal aufzumachen. Aber es hat mir vorallem gezeigt, dass das Leben voller Zufälligkeiten steckt. Dass es nicht um das Leben überhaupt geht, sondern darum wie man lebt. Davon möchte ich mehr für mich, ich möchte mehr Zufälligkeiten, mehr Leben in meinem Leben.

Ich möchte auch mal Lulu sein.

Soll heißen, nein, ich habe noch nie in einer ähnlichen Situation gesteckt, die Allyson in dem Buch durchmacht, aber vieles davon erkenne ich wieder. Die Frage danach, ob der Studiengang wirklich das Richtige für einen ist, die Frage danach, wie man richtig lebt, wie man das Meiste vom Leben überhaupt bekommt und vor allem ein Thema, was mich in den letzten beiden Jahren öfters beschäftigt hat: Wie sich beste Freunde innerhalb kürzester Zeit soweit auseinanderleben können.

Die Frage nach dem "Sich-selbst-reinterpretieren" oder "vorgeben-jemand-anderes-zu-sein" ist nicht nur zentral in dem Buch, sondern auch zentral in unseren Leben. Oder seht ihr das nicht so?

Ich freue mich auf eure Antworten. :)


Samstag, 04.10.2014: Habt ihr den Film "Wenn ich bleibe" schon gesehen? Wie hat er euch gefallen? Musstet ihr weinen?

Den Film habe ich leider noch nicht gesehen, was daran liegt, dass ich gestern erst - Überraschung - aus dem Urlaub zurückgekommen bin. Vielleicht gehe ich diese Woche noch ins Kino, aber es steht noch jede Menge Vorbereitungen für den Unistart und die Buchmesse bevor. Andererseits kommen auch so viele andere gute Buchverfilmungen diesen Monat, dass ich gar nicht so genau weiß, ob ich Wenn ich bleibe wirklich im Kino sehen möchte. Das Buch hat mir ja nicht so gut gefallen, wie die anderen von Gayle Forman...


Sonntag, 05.10.2014: Endspurt! Wie war eure Woche? Wie haben euch die Bücher gefallen? Haben die Fragen und die Diskussion dazu geführt, dass ihr euch besser in die Bücher einfühlen konntet? Was wünscht ihr euch für's nächste Mal?

Heute ist der letzte Tag der Lesewoche! Das ging ja wieder ganz flott um, aber dieses Mal bin ich auch zufrieden mit dem, was ich geschafft habe. Gelesen habe ich Where She Went, Just One Day und Just One Night - bei Just One Year denke ich mir, dass ich es irgendwann lesen werde, wenn ich nochmal zur Geschichte zurückkehren will. Zwei Mal irgendwie die gleiche Story so kurz hintereinander lesen fand ich dann doch nicht so schön.

Aber nun zu euch: Wie hat es euch gefallen? Welche Bücher von Gayle Forman habt ihr gelesen und wie haben sie euch gefallen? Denkt ihr, dass ihr nochmal zu einem ihrer Bücher greifen würdet oder eher doch nicht mehr? Habt ihr Wünsche oder Ideen für's nächste Mal?



Jaa, dann bleibt mir jetzt eigentlich nur noch übrig, mich für eure tolle Teilnahme zu bedanken und euch nochmal darauf hinzuweisen, dass ich gerne einen Auswertungspost machen würde, der ungefähr so aussehen wird wie hier. Dazu würde ich gerne von euch wissen, was und wie viel ihr gelesen habt, ggf. eure Lieblingszitate und eure Meinungen, die ich dann zitieren kann. Uuuuund - ganz wichtig! - die Links zu euren Rezensionen, falls ihr solche verfasst habt.

Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr habt Lust, an der Halloween-Lesewoche teilzunehmen, die ich zusammen mit Sunny und Carly organisiere. Eine Anmeldung dafür findet dieses Mal über diese Facebook-Veranstaltung statt und gelesen werden darf alles, was irgendwie gruselig ist. Im November wird es dann eine Cecelia-Ahern-Lesewoche geben, bei der ihr auch gerne teilnehmen dürft. Genauere Infos dazu gibt es dann in ein paar Wochen.

Und nun wünsche ich euch noch ein schönes Restwochenende und allen Studenten einen guten Start ins Semester und allen anderen eine schöne Arbeitswoche oder tolle Herbstferien und und und!

Alles Liebe,

eure Kim.