[MontagsFrage] Gab es schon mal eine Situation, in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war?


Hallo ihr Lieben!

Heute gibt's mal wieder die Antwort auf die Montagsfrage von mir. Dieses Mal fragt Libromanie, ob es schon mal eine Situation gab, in der uns das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war. 

Und das ist bei mir ständig der Fall, da ich bei vielen Büchern einfach so blöd grinsen muss oder dann auch mal richtig laut auflachen muss, so dass mich schon alle in der Bahn doof anschauen. Aber ich versuch drüber zu stehen, ist doch schön, wenn man so tief in einem Buch drin steckt.

Wenn besonders traurige Szenen anstehen, lege ich das Buch meistens weg, bevor mir die Tränen kommen, aber meine verräterische Nase läuft dann meistens schon. Weiß ja Gott-sei-Dank keiner, dass es keine Allergie ist.

Und bei euch? Schämt ihr euch auch manchmal für eure Gefühlsausbrüche?

Eure Kim.