[Rezension] Eigentlich Liebe - Anne Sonntag

Denn wenn es um das Thema "Ring" geht, gibt es nur einen, der bereit wäre, weiter zu gehen: Und das wäre Gollum. Bei diesem Gedanken dämmert es mir: das seltsame Aufblitzen in Claras sonst so sanften Rehaugen...Jetzt erkenne ich darin auch die zwei Worte: "mein Schatz".

"Ich glaube, Träume geben die Richtung vor. Ich würde sogar so weit gehen, dass sie der beste Antrieb sind."

Mein Gott, ich war auf vielen Hochzeiten, und ja, ich erwarte Dramen, aber die Spannungen auf dieser hier übertreffen alles.

| Seiten: 288 | Thema: Liebe, Hochzeiten |
| Verlag: Piper | Erschienen: 2014 |
| Format: Taschenbuch | ISBN: 9783492305860 |
| Preis: 8,99€ | zum Verlag |






Die drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero haben sich auf einen schönen Hochzeitsbesuch mit ihren Liebsten gefreut, aber dann geht alles schief. Die eine fängt etwas mit ihrem verheirateten Nachbarn an, die andere wurde gerade erst verlassen und die dritte schreibt schon seit Wochen mit einer Onlinebekanntschaft, um aus ihrer öden Beziehung zu flüchten. Auf der Hochzeit können sie ihre Geheimnisse nicht länger verwahren, neue Flammen und Alte treffen aufeinander und führen zur Katastrophe. Irgendwann stellt sich die obligatorische Frage: Wer gehört hier eigentlich zu wem?
Da ist Chaos vorprogrammiert...




Dieses Buch war eine absolute Erfrischung, nicht nur vom Inhalt und den Charakteren, sondern auch vom Schreibstil. Locker flockig führt die Autorin den Leser durch die Geschichte und erzählt mit viel Humor von der sich anbahnenden Katastrophe. Besonders gut gefallen haben mir die ungewöhnlichen, aber doch perfekt passenden Vergleiche und Metaphern, die das Buch zu einem tollen Leseerlebnis!



Normalerweise entdeckt ihr bei mir ja nicht unbedingt viel Chick Lit, aber dieses Mal kann ich euch nur empfehlen, zum Buch zu greifen, wenn ihr Lust auf unkomplizierte Unterhaltung habt.

In Eigentlich Liebe gibt es neben den drei Freundinnen Clara, Hanna und Vero auch noch jede Menge Männer, mindestens zwei auf jede der drei Frauen und es fiel mir zeitweise schon etwas schwer, alle Charaktere auseinander zu halten. Manchmal waren sie sich ein bisschen zu ähnlich (gerade die Namen Hanna und Clara konnte ich echt nicht auseinander halten...), aber meistens hat die Autorin einen klasse Job in der Charakterentwicklung gemacht. Besonders die Männer, die vorkamen, waren alle sehr unterschiedlich und auf ihre eigene Art liebens- oder hassenswert. Meine Favoriten waren übrigens Nik und Enzo, denn sie waren die Leidenschaftlichsten.

Der Plot verspricht einiges an aufregenden Katastrophen. Hanna, die gerade mit ihrem verheirateten Nachbarn heißen Sex hatte, ist schockiert, als er und seine Frau auf der Hochzeit auftauchen und scheinbar das perfekte Paar abgeben, obwohl er versucht, sich ihr anzunähern. Clara engagiert einen Mann vom Escort-Service, um ihren Ex-Freund wiederzugewinnen, der mit seiner neuen Verlobten auf der Hochzeit aufkreuzt. Und Vero wird mal wieder von ihrem Freund Enzo versetzt, um dann auf der Hochzeit auf ihren Onlineflirt zu treffen, der gerne Nägel mit Köpfen machen möchte.

Großes Kompliment an die Autorin, dass sie die unterschiedlichen Handlungsstränge zu einem so tollen Roman verstrickt hat und eine klasse Auflösung für all die Probleme gefunden hat. Es gibt eigentlich nur einen Charakter, der wirklich leer ausgeht und dem Leser dafür auch noch Leid tut. Der Rest findet seine Liebe auf die ein oder andere überraschende Weise.



Viel auszusetzen habe ich einfach nicht, denn ich habe mich prima unterhalten gefühlt. Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, umso überraschter war ich, dass es mir wirklich so gut gefallen hat. Auch wenn das ganze "Wer mit wem?" zwischenzeitlich etwas verwirrend sein konnte, bin ich absolut zufrieden mit der Auflösung und kann euch kaum sagen, welche der drei Geschichten mir am Besten gefallen hat. Definitiv werde ich mir die anderen Bücher der Autorin mal genauer ansehen!


Habt ihr das Buch schon gelesen? Welchen der Männer würdet ihr sofort nehmen?

Eure Kim.



Auch von Anne Sonntag

als Anne Freytag
- 434 Tage (2013)
- Irgendwo dazwischen (2013)
- Renate Hoffmann (2013)

als Ally Taylor
- Make it count - Gefühlsgewitter (2014)
- Make it count - Dreisam (2014)