[Rezension] Just One Day - Gayle Forman





C'est courageux d'aller dans l'inconnu': It is courageous to go into territory unknown.


We are born in one day. We die in one day. We can change in one day. And we can fall in love in one day. Anything can happen in just one day.





| Seiten: 400 | Thema: große Liebe, Erwachsen werden |
| Verlag: Speak | Erschienen: Reprint 2013 |
| Format: Taschenbuch | ISBN: 9780142422953 |
| Preis: 8,70€ | Zur Seite der Autorin |







Am Abschluss einer organisierten Europa-Tour trifft Allyson auf Willem. Willem ist Straßenschauspieler, sieht gut aus und lädt sie ein, mit ihm für einen Tag nach Paris zu fahren. Statt "nein" zu sagen, wie sie es sonst immer tut, willigt sie ein und reist mit ihm und einem Gepäck voller Ängste in die Stadt der Liebe. Als Lulu verbringt sie mit ihm einen wunderschönen Tag, bis sie plötzlich getrennt werden und sie verzweifelt wieder nach Amerika zurückkehrt. Ein Jahr der Suche beginnt, eine Suche nach Willem, aber besonders nach sich selbst.




In Just One Day hat mir Gayle Formans Schreibstil besser gefallen als in den If I Stay-Büchern. Auch hier schaffte sie es wieder, den Leser ins Geschehen hineinzuziehen und ihn - meistens jedenfalls - dazubehalten. Ihre Bücher sind sehr gut geeignet, um mit dem Englisch lesen zu beginnen, da sie viele leichte Wörter benutzt und sich kurz und klar ausdrückt.




Just One Day ist vielmehr, als der Titel eigentlich vermuten lässt, denn das Buch ist in drei große Teile gesplittet. Nur das erste Drittel erzählt von diesem einen Tag, der alles in Allysons Leben verändert. Im zweiten Teil wird von ihrem Einstieg ins Studium erzählt und von den Folgen, die der Tag für ihre Gefühle und ihr Leben hatte und im dritten Teil macht sich Allyson auf die Suche nach Antworten und nach Willem.

Und so fühle ich mich, als müsste ich diese drei Teile einzeln rezensieren, da sie alle drei unterschiedliche Emotionen in mir ausgelöst haben.

Die Geschichte, die in Paris spielt, ist schön und einfallsreich gestaltet, eine zarte Beziehung entwickelt sich zwischen Lulu (so nennt sich Allyson vor Willem) und Willem, die schnell durch die Ereignisse des Tages zu etwas sehr Intensivem wird. Die Länge von einem Drittel hat meiner Meinung nach jedoch nicht ausgereicht, um dieses intensive Gefühl zu transportieren. Wer verliebt sich schon in einem Tag?

Ich habe einige Zeit darüber nachgedacht, ob es überhaupt möglich ist, sich in so kurzer Zeit so schmerzhaft stark zu verlieben, wie Allyson es tut. Während des Lesens hatte ich immer wieder im Hinterkopf, wie dumm dieses Mädchen sein muss, um einem fremden Typen nach Paris zu folgen, ihr ganzes restliches Geld auf den Kopf zu hauen, einzubrechen, keinen Sinn für Orientierung zu haben und dann auch noch mit diesem Typen zu schlafen. Ich weiß nicht mal mehr, ob die überhaupt ein Kondom benutzt haben. Zu dem Zeitpunkt habe ich mich ehrlich gefragt, ob sie im drauffolgenden Jahr vielleicht schwanger ist und mit diesen Konsequenzen zu kämpfen hat.

Aber dann habe ich intensiver gedacht. Ich habe mir vorgestellt, wie es für jemanden, der ständig unter dem Stiefel seiner Mutter steht, sein muss, einmal die Identität zu tauschen und zu einem aufregenden Ich zu werden. Wie es sich anfühlt, einmal die Lulu zu sein, wenn man sonst immer nur die brave Allyson ist. Und plötzlich konnte ich mir vorstellen, dass man sich Hals über Kopf verliebt. An nur einem Tag. Aber ich glaube nicht, dass sich Allyson wirklich in Willem verliebt hat, denn über den wusste sie ja wirklich kaum etwas. Vielmehr hat sie sich vermutlich in ihn "verknallt" und das, wonach sie sich das ganze Jahr so sehr gesehnt hat, war die Version von sich selbst, die er in ihr hervorgerufen hat.

Willem ist der Meinung, dass sich verlieben und verliebt sein nicht das Gleiche sind. Sich verlieben ist ein Fleck, der wieder weggeht, aber richtige Liebe vergeht niemals, richtige Liebe ist ein Fleck wie ein Muttermal, etwas, das man nicht abkratzen kann.

Willem holds my wrist for a long moment, looking at that birthmark. Then he lifts it to his mouth. And though his lips are soft and his kiss is gentle, it feels like a knife jamming into the electrical socket. It feels like the moment when I go live. (S. 127)

Ich liebe diesen Vergleich von Liebe, die Szene, in der sie sich zum ersten Mal küssen, hat mich fast von den Füßen gezogen, weil sie so wunderschön geschrieben ist - ABER ich kann einfach nicht glauben, dass es ein Fleck ist, der nicht weggeht, dass es Liebe ist statt einfach verliebt sein.

Im zweiten Abschnitt des Buches kehrt Allyson wieder in ihr Leben zurück. Hier lernt der Leser sie als einen ganz anderen Menschen kennen. Sie ist in sich zurückgekehrt, hat Liebeskummer und lässt sich von ihrer Mutter so sehr unterbuttern, dass man ihr als Leser am liebsten laut ins Gesicht brüllen würde. Ich war kurz davor, das Buch frustriert aus der Hand zu legen, bis sich dann doch noch einiges wieder gebessert hat.

Insgesamt hat Allyson mir im dritten Abschnitt am besten gefallen. Endlich sagt sie ihre Meinung, endlich wird sie wieder mehr zur Lulu und nimmt ihr Schicksal selbst in die Hand. Sie reist wieder nach Europa, um nach der Person zu suchen, die sie eigentlich sein will (zumindest, wenn ich meiner Theorie treu bleibe) und findet nicht nur sich, sondern auch viele tolle neue Freunde, die ihr bei der Suche nach Willem helfen.

Not those accidents. The little things that happen. Sometimes they're insignificant; other times, they change everything.

Sie stößt auf Grenzen, Hindernisse, erlebt viele kleine Unfälle, die sie auf eine andere Spur lenken, so dass das Buch tatsächlich eine sehr runde Geschichte ist. Ich empfand es als sehr schön, dass die Geschichte so gut durchdacht ist. Man merkte, dass sich Gayle Forman sehr viel Mühe gegeben hat, so dass es schade war, dass der mittlere Teil die Geschichte so sehr herunter gezogen hat.



Insgesamt hat Just One Day mir sehr gut gefallen. Besonders der Wandel der Protagonistin konnte mich überzeugen, obwohl es ihre tiefe Liebe zu Willem nicht konnte. Auf jeden Fall kann ich euch das Buch empfehlen, wenn ihr selbst gerne an Liebe auf den erste Blick glaubt und Lust auf eine schöne Liebesgeschichte habt, die ein bisschen mehr in die Tiefe geht. Fans von Paper Towns, Fangirl oder Anna and the French Kiss könnte dieses Buch auch gefallen.




Wie hat euch Just One Day gefallen? Würdet ihr auch gerne ein bisschen mehr Lulu sein?

Eure Kim.



Mehr von Gayle Forman:

You Can't Get There From Here (2005)

Sisters in Sanity (2007)

If I Stay (2009, dt. Wenn ich bleibe)
Where She Went (2011, dt. Nur diese eine Nacht)

Just One Day (2013)
Just One Year (2013)
Just One Night (2014)



Das könnte euch auch interessieren:

Meine Rezensionen zu...