[Monatsrückblick] Auf einen vollen Oktober!

Hey ihr Lieben!

Es wird mal wieder Zeit für einen Monatsrückblick. Die letzten Monate habe ich den ausfallen lassen, weil ich mich irgendwie nicht dazu aufraffen konnte, einen zu verfassen. Hat sich auch gar nicht wirklich gelohnt. Aber diesen Monat lohnt es sich definitiv, denn ich habe echt viel erlebt und richtig viel davon hatte mit Büchern zutun.

- All these special words war in den Bergen -


Am Anfang des Monats war ich mit meiner Familie und meinem Freund Jens noch im Österreichurlaub. Die meiste Zeit sind wir gewandert, aber ich habe auch viel Zeit zum Lesen gehabt. Und in den größeren Städten wie Innsbruck und München konnte ich meine brandneuen Lesezeichen verteilen. Einen kompletten Urlaubsbericht, inklusive verrückte Fotos von unserem Hund, findet ihr hier. Am besten war die Belohnung, die ich von Jens für meine Fast-Berg-Besteigung bekommen habe: Die Seiten der Welt von Kai Meyer ist bei mir eingezogen und er hat es sogar noch vor mir gelesen und kann nun endlich verstehen, wieso ich diesen Autoren so sehr bewundere.

- All these special words auf der Buchmesse -

Keine Woche später ging es auch schon wieder Richtung Süden für uns, denn wir waren für Freitag und Samstag auf der Frankfurter Buchmesse. Dort musste ich meine Ängste überwinden und mit Menschen sprechen (!!), um meine Visitenkarten und Lesezeichen zu verteilen. Außerdem habe ich neben Henni, Franzi, Ela und Theresa noch ein paar andere tolle Bloggerfreunde getroffen und mit ihnen Zeit verbracht. Es war echt sau anstrengend, aber es hat sich definitiv gelohnt, denn Kai Meyer hat mein Buch signiert...*kurz-einen-Tanz-aufführ* Am Ende waren wir aber auch froh, als es wieder nach Hause ging.

Einen Messebericht habe ich nicht wirklich verfasst, aber hier habe ich ein bisschen detaillierter über die Messe geredet.

So allmählich trödeln hier auch die ganzen Rezensionsexemplare ein, die mir zugesendet werden sollten. Nächsten Monat habe ich wirklich, wirklich viel zutun...


- Die Gayle-Forman-Lesewoche -

Als ich noch im Urlaub war, hat auf meinem Blog auch die Gayle-Forman-Lesewoche begonnen. Wir waren insgesamt 9 Leser und haben in 7 Tagen zusammen 13 Bücher von ihr gelesen. Besonders beliebt war dabei If I Stay/Wenn ich bleibe, dessen Verfilmung ja gerade im Kino läuft. Mein absolutes Lieblingszitat aus euren tollen Beiträgen:

Liebes Tagebuch, heute bin ich total schlecht drauf.
Du weißt schon wieso. Ich bin so schlecht drauf und meckere einfach nur, da ich nichts zu sagen habe und ich die Leser des Buches nerven möchte. Weil ich so ein harter Mensch bin, rauche ich einige Zigaretten. Boah bin ich eine gepeinigte Seele.
(Carlys Buchsucht zu Where She Went)
Die Auswertung findet ihr hier. Und ab nächster Woche könnt ihr euch für die Lesewoche im Oktober anmelden, in der wir dieses Mal zusammen Cecelia Ahern lesen werden.


- Es wird gruselig! Lesewoche Halloween Edition! -

Sie läuft noch bis Sonntag, die Halloween Lesewoche, die ich zusammen mit Sunny und Carly organisiert habe. Dafür habe ich jede Menge halloweenbezogene Blogposts für euch vorbereitet, die ich euch hier noch einmal verlinken werde, damit ihr euch sie auch ganz bestimmt anschaut. ;)

Besonders stolz bin ich auf meinen ersten Reading Guide mit dem Thema Hexenbücher. Von euch habe ich bisher nur Positives gehört, so dass ich mit Sicherheit bald einen weiteren Reading Guide machen werde. Wie wäre es mit perfekten Büchern für die Weihnachtszeit?


- Statistik und Rezensionen -

Insgesamt habe ich diesen Monat 15 Bücher und eine Kurzgeschichte gelesen; das waren insgesamt 6034 Seiten. Außerdem stecke ich mittendrin in Da draußen: Leben auf unserem Planet und anderswo, was nicht nur super interessant ist, sondern auch noch jede Menge Potenzial für Sci-Fi-Geschichten und Dystopien bietet.

Von diesen 16 gelesenen Werken waren 12 auf englisch und tatsächlich nur 4 auf deutsch. Kein Wunder, dass ich momentan schon wieder ständig auf englisch denke...Meine Highlights waren Obsidian, Onyx und Throne of Glass, der Rest war diesen Monat aber auch nicht schlecht. Hier sind nochmal die Links zu allen Rezensionen, die ich diesen Monat geschrieben habe.



Nun wünsche ich euch aber ganz viel Spaß beim Stöbern! Erzählt mir, welche Bücher ihr diesen Monat gelesen habt und welche meiner Monatsbücher ihr schon kennt. Eine Liste von allen meinen gelesenen Büchern findet ihr übrigens hier. Und hier findet ihr alle meine Rezensionen.

Happy Halloween!

Eure Kim.




[Top 5 Freitag] Halloween Edition!!!


Hallo ihr Lieben!

Es wird mal wieder Zeit für eine Runde Top 5 Freitag und was eignet sich diese Woche besser als euch meine Lieblings-Halloween-Bücher vorzustellen. Keins davon habe ich dieses Halloween gelesen, aber trotzdem passen sie perfekt in diese düstere Stimmung hinein. Wenn ihr allerdings nach Thrillern Ausschau haltet, werdet ihr wohl eher enttäuscht sein. Ich bin nämlich kein Fan von Mördern an Halloween, sondern eher von düsterer Fantasy.

Und nun viel Spaß beim Entdecken!



Anna im blutroten Kleid - Kendare Blake

Manche Geister sollte man nicht sich selbst überlassen Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme …

Supernatural im Buchformat, nicht unbedingt für jüngere Leser geeignet, aber trotzdem mit Humor und Leidenschaft erzählt. Es sollte mehr solcher Geisterjägerbücher geben.

(Cover vom Verlag, Klappentext von Lovelybooks)




Dark Wonderland: Herzkönigin - A. G. Howard

Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?

Die deutsche Version erscheint im November und ist definitiv einen Blick wert. Alice im Wunderland in der verdrehten, dunklen Version hat mir echt gut gefallen.

(Cover vom Verlag, Klappentext von Lovelybooks)






The Diviners: Aller Anfang ist böse - Libba Bray

New York, 1926: Wegen eines kleinen "Zwischenfalls" wurde Evie O Neill aus ihrer langweiligen Kleinstadt ins aufregende New York verbannt. Dort genießt sie das wilde Partyleben, bis ein seltsamer Ritualmord die Stadt erschüttert und Evie über ihren Onkel, den Direktor des Museums für Amerikanisches Volkstum, Aberglauben und Okkultes, plötzlich mitten in den Mordermittlungen steckt. Schon bald weiß sie mehr als die Polizei. Denn Evie hat eine geheime Gabe, von der niemand wissen darf: Sie kann Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer entlocken. Und so kommt sie auch dem Mörder auf die Spur einem grausamen Religionsfanatiker, der seit 50 Jahren tot ist und dessen Geist nun zurückgekehrt ist, um die Erde zu vernichten.

Dieses Buch hat ein so bombastisches Setting, das ich euch nicht rate es zu lesen, sondern es zu verschlingen. Jetzt!

(Cover vom Verlag, Klappentext von Lovelybooks)



Something Strange and Deadly - Susan Dennard

Sixteen-year-old Eleanor Fitt’s brother is missing. And when she discovers that the Dead are rising in Philadelphia and wreaking havoc throughout the city, she knows that her brother is involved. So Eleanor enlists the help of the Spirit-Hunters. This motley crew, hired to protect the city from supernatural forces, is after the necromancer who has been reanimating corpses. Their skills can save her brother. But as Eleanor spends time with the Spirit-Hunters, and their handsome inventor, Daniel, the situation becomes dire. Now not only is her reputation at risk, but her very life may hang in the balance.

Ballkleider, Zombies und andere mysteriöse Dinge finden sich in diesem Roman, den es leider nur auf englisch gibt. Genau das Richtige für die, die sich gerne wie eine Dame in einem aufregenden Abenteuer fühlen wollen und auch mal verbotene Dinge tun.

(Cover von der Seite der Autorin, Klappentext von Lovelybooks)



Fürchte nicht das tiefe blaue Meer - April Genevieve Tucholke

In Violet Whites verschlafenem Küstenort ist nicht viel los – bis River West in Violets Gästehaus einzieht. Plötzlich wird ein Phantom gesichtet, Kinder verschwinden und ein Mann bringt sich um. Hat River damit zu tun? Er weicht jeder Frage über seine Vergangenheit aus. Violets Großmutter hat sie vor dem Teufel gewarnt – aber dass er ein Junge sein könnte, der viel Kaffee trinkt, gerne in der Sonne schläft und Violet auf dem Friedhof so küsst, dass man zurückküssen möchte – das hat sie nicht gesagt. Während der Horror eskaliert, verliebt sich Violet so heftig, dass sie River nicht mehr widerstehen kann – und genau das ist seine Absicht …

Ein Thriller, der sich als etwas ganz anderes entpuppt. Die Atmosphäre, die in diesem Buch herrscht, ist klasse, den Plot mag vielleicht nicht jeder, aber das Cover! Allein dafür will man dieses Buch ja schon im Regal stehen haben.

(Cover vom Verlag, Klappentext von Lovelybooks)



Welche Bücher sind eure Top 5 für Halloween? Welche meiner Top 5 kennt ihr schon und wie haben sie euch gefallen?

Ich wünsche euch einen schaurigen Abend!

Eure Kim.

[Rezension] Eigentlich Liebe - Anne Sonntag

Denn wenn es um das Thema "Ring" geht, gibt es nur einen, der bereit wäre, weiter zu gehen: Und das wäre Gollum. Bei diesem Gedanken dämmert es mir: das seltsame Aufblitzen in Claras sonst so sanften Rehaugen...Jetzt erkenne ich darin auch die zwei Worte: "mein Schatz".

"Ich glaube, Träume geben die Richtung vor. Ich würde sogar so weit gehen, dass sie der beste Antrieb sind."

Mein Gott, ich war auf vielen Hochzeiten, und ja, ich erwarte Dramen, aber die Spannungen auf dieser hier übertreffen alles.

| Seiten: 288 | Thema: Liebe, Hochzeiten |
| Verlag: Piper | Erschienen: 2014 |
| Format: Taschenbuch | ISBN: 9783492305860 |
| Preis: 8,99€ | zum Verlag |






Die drei Freundinnen Hanna, Clara und Vero haben sich auf einen schönen Hochzeitsbesuch mit ihren Liebsten gefreut, aber dann geht alles schief. Die eine fängt etwas mit ihrem verheirateten Nachbarn an, die andere wurde gerade erst verlassen und die dritte schreibt schon seit Wochen mit einer Onlinebekanntschaft, um aus ihrer öden Beziehung zu flüchten. Auf der Hochzeit können sie ihre Geheimnisse nicht länger verwahren, neue Flammen und Alte treffen aufeinander und führen zur Katastrophe. Irgendwann stellt sich die obligatorische Frage: Wer gehört hier eigentlich zu wem?
Da ist Chaos vorprogrammiert...




Dieses Buch war eine absolute Erfrischung, nicht nur vom Inhalt und den Charakteren, sondern auch vom Schreibstil. Locker flockig führt die Autorin den Leser durch die Geschichte und erzählt mit viel Humor von der sich anbahnenden Katastrophe. Besonders gut gefallen haben mir die ungewöhnlichen, aber doch perfekt passenden Vergleiche und Metaphern, die das Buch zu einem tollen Leseerlebnis!



Normalerweise entdeckt ihr bei mir ja nicht unbedingt viel Chick Lit, aber dieses Mal kann ich euch nur empfehlen, zum Buch zu greifen, wenn ihr Lust auf unkomplizierte Unterhaltung habt.

In Eigentlich Liebe gibt es neben den drei Freundinnen Clara, Hanna und Vero auch noch jede Menge Männer, mindestens zwei auf jede der drei Frauen und es fiel mir zeitweise schon etwas schwer, alle Charaktere auseinander zu halten. Manchmal waren sie sich ein bisschen zu ähnlich (gerade die Namen Hanna und Clara konnte ich echt nicht auseinander halten...), aber meistens hat die Autorin einen klasse Job in der Charakterentwicklung gemacht. Besonders die Männer, die vorkamen, waren alle sehr unterschiedlich und auf ihre eigene Art liebens- oder hassenswert. Meine Favoriten waren übrigens Nik und Enzo, denn sie waren die Leidenschaftlichsten.

Der Plot verspricht einiges an aufregenden Katastrophen. Hanna, die gerade mit ihrem verheirateten Nachbarn heißen Sex hatte, ist schockiert, als er und seine Frau auf der Hochzeit auftauchen und scheinbar das perfekte Paar abgeben, obwohl er versucht, sich ihr anzunähern. Clara engagiert einen Mann vom Escort-Service, um ihren Ex-Freund wiederzugewinnen, der mit seiner neuen Verlobten auf der Hochzeit aufkreuzt. Und Vero wird mal wieder von ihrem Freund Enzo versetzt, um dann auf der Hochzeit auf ihren Onlineflirt zu treffen, der gerne Nägel mit Köpfen machen möchte.

Großes Kompliment an die Autorin, dass sie die unterschiedlichen Handlungsstränge zu einem so tollen Roman verstrickt hat und eine klasse Auflösung für all die Probleme gefunden hat. Es gibt eigentlich nur einen Charakter, der wirklich leer ausgeht und dem Leser dafür auch noch Leid tut. Der Rest findet seine Liebe auf die ein oder andere überraschende Weise.



Viel auszusetzen habe ich einfach nicht, denn ich habe mich prima unterhalten gefühlt. Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, umso überraschter war ich, dass es mir wirklich so gut gefallen hat. Auch wenn das ganze "Wer mit wem?" zwischenzeitlich etwas verwirrend sein konnte, bin ich absolut zufrieden mit der Auflösung und kann euch kaum sagen, welche der drei Geschichten mir am Besten gefallen hat. Definitiv werde ich mir die anderen Bücher der Autorin mal genauer ansehen!


Habt ihr das Buch schon gelesen? Welchen der Männer würdet ihr sofort nehmen?

Eure Kim.



Auch von Anne Sonntag

als Anne Freytag
- 434 Tage (2013)
- Irgendwo dazwischen (2013)
- Renate Hoffmann (2013)

als Ally Taylor
- Make it count - Gefühlsgewitter (2014)
- Make it count - Dreisam (2014)





[Rezension] Ich brenne für dich - Tahereh Mafi (Ignite Me)

Mein Kopf dreht sich, meine Gedanken kollidieren, aber ich schlucke die Tränen hinunter. Ich balle die Fäuste und unterdrücke die Schreie und verwahre meine Freunde in meinem Herzen und
Rache
erschien mir noch nie
süßer.

"Weil ich fürchte", sagt er mit zittriger Stimme, "dass unsere Freundschaft mich zerstören würde."

Englischer Titel: Ignite Me


| Seiten: 384| Thema: Superkräfte, Dystopie |
| Verlag: Goldmann | Erschienen: 2014 |
| Format: Hardcover | ISBN: 9783442313051 |
| Preis: 16,99€ | Zum Verlag |




Dies ist eine Rezension zu einer Fortsetzung! Nicht weiterlesen, wenn ihr Teil 1 und 2 noch nicht kennt!


Der Kampf ist vorbei, Omega Point ist zerstört, die Rebellen sind totgeglaubt. Alles, was Juliette übrig hat, ist die Erinnerung an ihren nahen Tod, die Hoffnung, dass die Zwillinge noch leben, und einen Racheplan. Sie ist stärker als je zuvor, während sie für das Leben und ihre Liebe kämpft, immer auf der Suche nach Überlebenden. Und ihr einziger Verbündeter in diesem Kampf ist ausgerechnet Warner, den sie eigentlich für immer hassen wollte. Aber nun lernt sie ihn mehr und mehr kennen und muss das Bild, was sie von ihm hatte, hinterfragen. Ist er eigentlich der Gute in diesem Spiel?




Im dritten Teil der Reihe wird die Entwicklung von Juliettes Charakter durch den Schreibstil noch deutlicher. Sie ist sich nun sicher, was sie von ihrem Leben will. Sie kennt keine Ängste mehr, nur noch die Stärke, die sie in sich gefunden hat und das findet sich auch in Tahereh Mafis Schreibstil wieder. Nur selten erlebt man es, dass ein Schreibstil so sehr den Protagonisten unterstützt wie es hier der Fall ist und das finde ich sehr bemerkenswert. Ich bin gespannt, wie es in weiteren ihrer Bücher aussehen wird.




Die Entwicklung, die sich schon im zweiten Teil der Trilogie abgezeichnet hat, wurde hier wieder aufgegriffen, um in die Tiefe zu gehen. Obwohl diese Bücher eigentlich dystopisch sind, steht die Charakterentwicklung sehr viel mehr im Vordergrund als ein actiongeladener Plot. 

Deswegen möchte ich an dieser Stelle zum Plot nur sagen, dass er mich ein weiteres Mal mit seinen Wendungen wirklich überraschen konnte und ich bis zum Schluss nicht wusste, wie das Buch tatsächlich ausgehen würde. Die Lösungen, die Tahereh Mafi für einige Konflikte gefunden hat, fand ich sehr passend gewählt, auf Warners Seite manchmal ein bisschen sehr weit hergeholt, aber das empfand ich nicht als schlimm.

Am besten gefallen hat mir Juliettes Entwicklung über die drei Bücher hinweg. Wir lernen sie als schwaches, angstvolles Mädchen kennen, die erst noch das volle Potenzial ihrer Gabe kennen und akzeptieren lernen muss. Diese Entwicklung gelingt Tahereh Mafi wirklich wunderbar, wobei vor allem die Loslösung von Adam ein wichtiges Ereignis war. Im letzten Band ist Juliette eine Kick-Ass-Heldin der Extraklasse, ein Vorbild für viele Mädchen mit Selbstzweifeln und eine Protagonistin, die man gerne durch ihr Abenteuer begleitet.

Auch Warner macht eine positive Entwicklung durch. Der Leser erfährt immer mehr über diesen mysteriösen jungen Mann und seine schweren Familienverhältnisse, die ihn zu dem gemacht haben, der er ist. Zwischenzeitlich fragt man sich jedoch, wieso er dann doch eigentlich kein schlechter Mensch ist. Irgendwelche Narben muss eine solche Kindheit doch hinterlassen haben (außer den Offensichtlichen natürlich). Das war auch das, was mich so ein bisschen gestört hat: Warner ist plötzlich einfach zu positiv, zu fehlerfrei, um ein wirklich glaubwürdiger Charakter zu sein. Hier scheint es mir fast, als habe Tahereh Mafi den perfekten Traummann geschaffen, den sie aus einer dunklen Wolke Geheimnisse befreit hat. Ein bisschen Nebel hätte nicht geschadet.

Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war die Entwicklung die Adams Charakter durchmacht. Er war im ersten Teil klasse, stark und liebenswert und leidenschaftlich, im zweiten Teil anhänglich und zickig und im dritten Teil scheint er wieder zurück im Kindergarten, so trotzig und blöd wie er sich benimmt. Da habe ich mich zeitweise gefragt, ob das wirklich sein musste. Ich kann verstehen, wieso Tahereh Mafi uns diesen Charakter als unsympathisch zeigen möchte, denn so fühlt man sich gleich doppelt zu Warner hingezogen, aber meiner Meinung nach hätte das ruhig subtiler geschehen können. So wirkte es ein bisschen so, als würde die Autorin den Leser mit dem Zaunpfahl verprügeln, nur damit er versteht, dass Warner der bessere Partner für Juliette ist. Ich denke, dass haben die meisten Leser schon im zweiten Teil verstanden, er hätte ruhig ein starker Charakter bleiben dürfen.

Dennoch, das muss ich auch unbedingt noch loswerden, fand ich es stark von der Autorin, dass sie Adam nicht einfach am Ende des zweiten Teils umgebracht hat. Die einfache Lösung von Juliettes Beziehung Dilemma wäre sicher sein Tod gewesen, den Weg, den die Autorin hier einschlägt, finde ich mutig und gut gewählt - besonders, weil mir die Wendung, die Adam und Warner betrifft, wirklich gut gefällt. 



Insgesamt ein sehr befriedigender Abschluss der Trilogie. Die Charaktere waren bis auf Adam allesamt stark und sympathisch gezeichnet, der Plot war aufregend und unerwartet. Gepaart mit Tahereh Mafis unvergleichlichem Schreibstil war Ich brenne für dich ein absolutes Highlight in diesem Jahr!




Wie hat euch das Buch gefallen? Ist euch die Charakterentwicklung von Adam auch so negativ aufgefallen?

Eure Kim.


Auch von Tahereh Mafi

#1    Shatter Me (dt. Ich fürchte mich nicht)
#1.5 Destroy Me (dt. Zerstöre mich)
#2    Unravel Me (dt. Rette mich vor dir)
#2.5 Fracture Me (dt. Vernichte mich)
#3    Ignite Me (dt. Ich brenne für dich)

Meine Rezension zu...
...Unravel Me


[Rezension] Unravel Me - Tahereh Mafi (Rette mich vor dir)


And even if the world hates me, even if they never stop hating me, I will never avenge myself on an innocent person. If I die, if I am killed, if I am murdered in my sleep, I will at least die with a shred of dignity.

I told him I'd always seen myself as some sick version of a Venus flytrap and he said, "OH MY GOD. Yes. YES. You are exactly like that. Holy shit, yes."


Dt. Titel: Rette mich vor dir

| Seiten: 480 | Thema: Superkräfte, Dystopie |
| Verlag: HarperCollins | Erschienen: 2013 |
| Format: Taschenbuch | ISBN: 9780062250933 |
| Preis: 7,68€ | zum Verlag |





Dies ist eine Rezension zu einer Fortsetzung! Nicht weiterlesen, wenn ihr Teil 1 noch nicht kennt!



Juliette und Adam sind sicher im Omega Point angekommen und gleich werden sie wieder voneinander getrennt. Während Juliette lernen soll, mit ihrer tödlichen Gabe umzugehen, führt man an Adam Experimente durch, um herauszufinden, wo seine Gabe liegt. Die Feindseligkeit anderer bekommt Juliette jedoch auch hier zu spüren, so dass es ihr schwer fällt, in ein freies Leben zu starten. Erst als sie herausfindet, was es mit Adams Gabe wirklich auf sich hat, entscheidet sie sich dafür, sich und ihre Gabe besser kennenzulernen. Aber dann kommt Warner plötzlich wieder ins Spiel und alles verändert sich ein weiteres Mal...




Ich liebe Tahereh Mafis Art zu schreiben. Ganz ehrlich, sie bringt so viel Charaktertiefe allein durch ihren Schreibstil in ein Buch, dass ich sie dafür nur bewundern kann. Während im ersten Teil noch viel durchgestrichen wurde, wird es hier immer weniger, was verdeutlicht, welche Fortschritte Juliettes Entwicklung macht.
Besonders gerne lese ich übrigens die Stellen, an denen es richtig leidenschaftlich wird, denn der Schreibstil vermittelt das Gefühl eines Rausches, eines Sogs, dem man nicht mehr entweichen kann. So etwas ist kunstvoll und wunderschön - Weiter so, Tahereh Mafi!




Teil 2 der Reihe hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der erste Teil und auch nicht so gut wie der Letzte, den ich gleich im Anschluss daran gelesen habe.

Was mich am meisten begeistern konnte, waren die ganzen Wendungen, die die Geschichte so einzigartig gemacht habe. Bis zum Schluss konnte man nicht wirklich viel vorhersehen, was ja nicht immer so ist, wenn man schon einige Dystopien gelesen hat.

Juliettes Charakterentwicklung hat auch langsam an Fahrt aufgenommen. Zu Beginn des Buches war ich jedoch etwas genervt von ihrer Einstellung und diesem ständigen Adam-hier-Adam-da und Was-würde-Adam-wohl-dazu-sagen und das, obwohl ich Adam im ersten Teil wirklich, wirklich gerne mochte. Als sich dann aber alles für die beiden geändert hat, war ich ehrlich erleichtert. Endlich hatte Juliette mal die Möglichkeit über sich selbst nachzudenken und sich weiterzuentwickeln. Und von da an fand ich die Charakterentwicklung, die sie gemacht hat, sehr schön.

Bei Adam hatte ich genau das gegenteilige Gefühl. Im ersten Teil war er noch stark und zärtlich und leidenschaftlich, im zweiten Teil führt er sich auf wie ein liebestoller Golden Retriever. So einen Freund will doch keiner haben. Allerdings wurde ich das Gefühl nicht los, dass Tahereh Mafi nach dem ersten Teil keine Lust mehr auf Adam hatte und ihn als Charakter deswegen immer schwächer werden ließ. Das ist ein bisschen schade, denn auch ein starker Adam hätte im zweiten Teil Juliettes Entwicklung nicht unbedingt behindern müssen. Hier hätte ich mir gewünscht, dass es zumindest den Anschein macht, als ob die Autorin den ursprünglichen Weg versucht weiterzuverfolgen.

Am beachtlichsten war wohl Warners Wandlung beziehungsweise die Offenbarung, dass nicht immer alles so ist wie es scheint. Vor dem Lesen hatte ich mich schon gefragt, wie Tahereh Mafi es wohl anstellt, dass plötzlich alle so vernarrt in Warner sind. Jetzt habe ich meine Antwort. Er ist ein wunderbarer, starker Charakter mit viel Hintergrundgeschichte. Er behindert Juliette nicht in ihrem Potenzial, sondern bestärkt sie, in dem er sie so nimmt, wie sie ist. Seine Motive sind ganz anders, als es im ersten Teil den Anschein macht, sie machen ihn liebenswert, herzlich und unglaublich tief. Aber trotzdem war er mir manchmal ein bisschen zu sentimental, zu offen mit seinen Gefühlen zu Juliette und definitiv zu anhänglich.

Mit Warner und Adam hat Tahereh Mafi zwei Traumtypen geschaffen, zwischen denen sich der Leser nur noch entscheiden muss. An manchen Stellen waren sie zu perfekt, haben zu oft das gesagt, wonach sich ein Mädchen sehnen würde und was ein normaler Typ niemals so offen sagen würde, meistens jedoch waren sie genau richtig für meinen Geschmack. Ihr Favorit wurde in diesem Buch sehr deutlich. Ich war entschlossen, Adam weiter zu mögen, doch seine Charakterentwicklung hat es mir echt schwer gemacht. Warners Entwicklung und seine Erklärungen erschienen mir manchmal zwar etwas sehr weit hergeholt, aber trotzdem ist mir sein Charakter tausendmal lieber, weil er einfach so kompliziert ist.



Nicht ganz so stark wie der erste Teil, aber trotzdem immer noch ein tolles Buch. Schade, dass Adams Charakter den Aufzug nach unten nahm, während Warner immer weiter gen Himmel stieg. Ein gesundes Mittelmaß hätte die Dinge für Juliette zwar deutlich komplizierter gemacht, dem Leser aber auch mehr Vergnügen bereitet.



Wie hat euch das Buch gefallen? Seid ihr Team Adam oder doch Team Warner?

Eure Kim.



Auch von Tahereh Mafi

#1    Shatter Me (dt. Ich fürchte mich nicht)
#1.5 Destroy Me (dt. Zerstöre mich)
#2    Unravel Me (dt. Rette mich vor dir)
#2.5 Fracture Me (dt. Vernichte mich)
#3    Ignite Me (dt. Ich brenne für dich)

Meine Rezension zu...

[Waiting on Wednesday] The Retribution of Mara Dyer - Michelle Hodkin


Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich beschlossen, mal bei der Aktion von Breaking the Spine mitzumachen, bei der jeden Mittwoch Neuerscheinungen vorgestellt werden. Meine Wahl fällt auf The Retribution of Mara Dyer, den dritten Teil der Mara-Dyer-Trilogie von Michelle Hodkin, der am 4. November erscheint und seit Januar schon vorbestellt ist.

Und darum geht's im ersten Teil:

After Mara survives the traumatizing accident at the old asylum, it makes sense that she has issues. She lost her best friend, her boyfriend, and her boyfriend’s sister, and as if that weren’t enough to cope with, her family moves to a new state in order to give her a fresh start. But that fresh start is quickly filled with hallucinations—or are they premonitions?—and then corpses, and the boundary between reality and nightmare is wavering. At school, there’s Noah, a devastatingly handsome charmer who seems determined to help Mara piece together what’s real, what’s imagined—and what’s very, very dangerous.

(Cover und Inhalt von barnesandnobles.com)

Die ersten beiden Teile waren so unglaublich spannend und hatten so viele unerwartete Geschehnisse, dass ich den dritten Teil kaum abwarten kann. Besonders nach diesem riesigen Cliffhanger des zweiten Teils, von dem ich immer noch hoffe, dass es nicht so ist, wie es aussieht...


Worauf wartet ihr diese Woche schon sehnlichst?

Eure Kim.

[Halloween Special] Reading Guide to Witchy Books

Hallo ihr Lieben!

Die Halloween Lesewoche auf Facebook läuft heute schon den dritten Tag und ich habe etwas ganz Besonderes für euch vorbereitet. Damit ihr noch genug Zeit zum Bücher-Shoppen habt, habe ich für euch einen Reading Guide to Witchy Books erstellt. Auf den Abbildungen seht ihr jeweils bis zu drei Bücher einer Reihe, alle davon sind auf englisch veröffentlicht, viele davon auch auf deutsch. Bei den deutschen findet ihr die Links zu Lovelybooks und bei den englischen führt euch der Link dieses Mal zu Goodreads. Die Coverrechte liegen natürlich nicht bei mir, sondern bei den jeweiligen Verlagen, die Klappentexte habe ich von Lovelybooks und Goodreads kopiert.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir erzählt, wie euch dieses Format gefällt und ob ihr mehr davon sehen wollt.

Ich hoffe, ihr könnt einige neue Hexenbücher für euch entdecken!




  • Cate Tiernan: Das Buch der Schatten // Die sechzehnjährige Morgan Rowlands ist ein ganz normaler Teenager – bis Cal in ihr Leben tritt. Der atemberaubend attraktive Junge scheint sich ausgerechnet für Morgan zu interessieren, die bisher im Schatten ihrer schönen Freundin Bree stand. Morgan ist sofort fasziniert, denn ein dunkles Geheimnis umgibt Cal: Er ist Gründer eines Hexenzirkels. Bald ist Morgan regelmäßig mit Cal zusammen, entdeckt ihre magischen Kräfte, verliebt sich rettungslos. Doch ihre beste Freundin Bree will Cal für sich – um jeden Preis... // englischer Titel: Sweep - Book of Shadows
  • L. J. Smith: Der magische Zirkel // Cassie ist todunglücklich, als sie aus dem sonnigen Kalifornien in das düstere New Salem umziehen muss. Doch schon bald findet sie eine neue Freundin – die wunderschöne Diana, die auch noch zur angesagtesten Clique der Schule gehört. Was Cassie nicht ahnt: Dabei handelt es sich um einen uralten Kreis von – Hexen. Und: Cassie ist eine von ihnen! // englischer Titel: The Secret Circle
  • Kami Garcia/Margaret Stohl: Sixteen Moons // Als Ethan zum ersten Mal seine neue Mitschülerin Lena sieht, ist er sofort wie vom Blitz getroffen: Seit Monaten begegnet ihm das schöne schwarzhaarige Mädchen mit den unglaublichen grünen Augen in seinen Träumen, und nun steht sie leibhaftig vor ihm. Ethan verliebt sich unsterblich in sie, nicht ahnend, dass Lena ein dunkles Geheimnis verbirgt. Sie entstammt einer uralten Hexenfamilie, und an ihrem sechzehnten Geburtstag wird sich ihr Schicksal - und damit auch Ethans - für immer entscheiden ... // englischer Titel: Beautiful Creatures
  • Ruth Warburton: A Witch in Winter // Anna Winterson doesn't know she's a witch and would probably mock you for believing in magic, but after moving to the small town of Winter with her father, she learns more than she ever wanted to about power. When Anna meets Seth, she is smitten, but when she enchants him to love her, she unwittingly amplifies a deadly conflict between two witch clans and splits her own heart in two. She wants to love Seth, to let him love her—but if it is her magic that's controlling his passion, then she is as monstrous as the witch clan who are trying to use her amazing powers for their own gain. When love is tangled up in magic, how do you know what's real?
  • Michelle Krys: Hexed // [...] But it’s when a frustratingly sexy stranger named Bishop enters Indie’s world that she learns her destiny involves a lot more than pom-poms and parties. If she doesn’t get the Bible back, every witch on the planet will die. And that’s seriously bad news for Indie, because according to Bishop, she’s a witch too. Suddenly forced into a centuries-old war between witches and sorcerers, Indie’s about to uncover the many dark truths about her life—and a future unlike any she ever imagined on top of the cheer pyramid.
  • Leigh Fallon: Carrier of the Mark // When Megan Rosenberg moves to Ireland, everything in her life seems to fall into place. After growing up in America, she's surprised to find herself feeling at home in her new school. She connects with a group of friends, and she is instantly drawn to darkly handsome Adam Derìs. But Megan is about to discover that her feelings for Adam are tied to a fate that was sealed long ago—and that the passion and power that brought them together could be their ultimate destruction.
  • Sara B. Elfgren/Mats Strandberg: Zirkel // Die sechs Mädchen könnten verschiedener nicht sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können sie die dunklen Mächte besiegen. Ein erstes Opfer gibt es bereits – Elias, der vermeintlich Suizid begangen hat, wird mit aufgeschlitzten Pulsadern auf der Schultoilette gefunden… // englischer Titel: The Circle (Original: Cirkeln)
  • Josephine Angelini: Everflame - Feuerprobe // Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden - und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser "Crucible" ist Lillian - und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst - und einer unerwarteten Liebe. // englischer Titel: Trial by Fire
  • Joanne K. Rowling: Harry Potter // Harry hat sich schon damit abgefunden, dass er bei Onkel Vernon und Tante Petunia ein ungeliebter Gast ist, doch da seine Eltern schon in seiner frühesten Kindheit bei einem Autounfall gestorben waren, ist er gezwungen, sich mit seinem Schicksal abzufinden. Bis eines Tages, kurz nach seinem elften Geburtstag ein Brief eintrifft: Harry ist in der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei aufgenommen. // englischer Titel: Harry Potter
  • Rachel Hawkins: Hex Hall // Sophie Mercer ist eine Hexe. Doch die Sache mit der Magie klappt noch nicht so richtig. Als sie einer Mitschülerin helfen will, endet dies mit derart katastrophalen Folgen, dass ihre Mutter sie an die Hecate Hall schickt, ein Internat für junge Hexen, Gestaltwandler und Feen. Dort teilt sich Sophie ein Zimmer mit der einzigen Vampirin der Schule. Bald nach ihrer Ankunft versucht ein Trio dunkler Hexen, sie für ihren Zirkel zu gewinnen. Und Sophie verliebt sich Hals über Kopf in den traumhaft gut aussehenden Hexer Archer -- den Herzensbrecher von Hecate Hall. Da werden auf dem Campus einige Hexen angegriffen, und der Verdacht fällt auf Sophies Zimmergenossin. // englischer Titel: Hex Hall
  • C. C. Hunter: Shadow Falls Camp // Sie hat keine Ahnung, wer sie ist und welche Kräfte in ihr stecken. In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. // englischer Titel: Born at Midnight
  • Gabrielle Lepore: The Witches of the Glass Castle // Mia’s life is thrown through a loop when she discovers her family secret — that she and her brother Dino are witches. After they are sent away to study their craft, they begin down a path that will change their lives forever.
    Suddenly thrust into a world where handsome warriors command the power of nature and people’s thoughts and actions can be manipulated at will, Mia and Dino struggle to navigate their own allegiances and do what they know to be right when everything around them seems beyond their control.
  • Libba Bray: Der geheime Zirkel // England, 1895: Nach einer Famileintragödie wird die 16-jährige Gemma auf ein Internat geschickt, um zu einer heiratsfähigen jungen Dame der viktorianischen Gesellschaft erzogen zu werden. Trotz der dort herrschenden Strenge und Intrigen lässt Gemma sich nicht unterkriegen. Ein Lichtblick sind die Kunststunden bei Miss Moore, die ihre Schülerinnen zu einer unheimlichen Höhle mit frühzeitlichen Felszeichnungen führt. Miss Moore ist es auch, die den Mädchen von einem alten mysteriösen Orden erzählt, dessen Mitglieder in ein magisches Reich übertreten konnten. Gemeinsam mit Felicity, Pippa und Ann gründet Gemma einen geheimen Zirkel, ganz in der Tradition dieses Ordens. Nachts treffen sie sich zu spiritistischen Séancen, trinken verbotenen Alkohol und lesen in einem geheimnisvollen Tagebuch, das ebenfalls von dem magischen Reich berichtet. Und dann offenbart Gemma den drei anderen, dass sie selbst in Visionen bereits Ähnliches gesehen hat... // englischer Titel: A Great and Terrible Beauty
  • Kelley Armstrong: Darkest Powers // Als Chloe zum ersten Mal einen Geist sieht, halten sie alle für verrückt. Kurzerhand schickt ihr Vater sie nach Lyle House, einem Heim für verhaltensauffällige Jugendliche. Dort erklären die Ärzte ihr, dass sie krank sei. Aber Chloe erkennt bald, dass sie tatsächlich Geister sehen kann – und die Geister sie! Lediglich das Amulett ihrer Mutter kann Chloe vor den Kräften der Toten schützen. Auch die anderen Jugendlichen in Lyle House scheinen übernatürliche Fähigkeiten zu haben. Als immer wieder einer der Jugendlichen spurlos verschwindet, beginnt Chloe, den Rätseln von Lyle House nachzuspüren und befindet sich bald in größter Lebensgefahr! // englischer Titel: The Summoning
  • Carolyn MacCollough: Once a Witch // Tamsin Greene comes from a long line of witches, and she was supposed to be one of the most Talented among them. But Tamsin's magic never showed up. Now seventeen, Tamsin attends boarding school in Manhattan, far from her family. But when a handsome young professor mistakes her for her very Talented sister, Tamsin agrees to find a lost family heirloom for him. The search—and the stranger—will prove to be more sinister than they first appeared, ultimately sending Tamsin on a treasure hunt through time that will unlock the secret of her true identity, unearth the sins of her family, and unleash a power so vengeful that it could destroy them all.

  • Maria V. Snyder: Poison Study // About to be executed for murder, Yelena is offered an extraordinary reprieve. She'll eat the best meals, have rooms in the palace—and risk assassination by anyone trying to kill the Commander of Ixia. And so Yelena chooses to become a food taster. But the chief of security, leaving nothing to chance, deliberately feeds her Butterfly's Dust—and only by appearing for her daily antidote will she delay an agonizing death from the poison. As Yelena tries to escape her new dilemma, disasters keep mounting. Rebels plot to seize Ixia and Yelena develops magical powers she can't control. Her life is threatened again and choices must be made. But this time the outcomes aren't so clear...
  • Melissa de la Cruz: Witches of East End // The three Beauchamp women--Joanna and her daughters Freya and Ingrid--live in North Hampton, out on the tip of Long Island. Their beautiful, mist-shrouded town seems almost stuck in time, and all three women lead seemingly quiet, uneventful existences. But they are harboring a mighty secret--they are powerful witches banned from using their magic. Joanna can resurrect people from the dead and heal the most serious of injuries. Ingrid, her bookish daughter, has the ability to predict the future and weave knots that can solve anything from infertility to infidelity. And finally, there's Freya, the wild child, who has a charm or a potion that can cure most any heartache.
    For centuries, all three women have been forced to suppress their abilities. But then Freya, who is about to get married to the wealthy and mysterious Bran Gardiner, finds that her increasingly complicated romantic life makes it more difficult than ever to hide her secret. Soon Ingrid and Joanna confront similar dilemmas, and the Beauchamp women realize they can no longer conceal their true selves.
  • Jessica Spotswood: Töchter des Mondes // Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen drohen Verbannung und Tod. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine rätselhafte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Und kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für Cate und Finn geben? // englischer Titel: Born Wicked
  • Ruth Warburton: Witch Finder // London. 1880. In the slums of Spitalfields apprentice blacksmith Luke is facing initiation into the Malleus Maleficorum, the fearsome brotherhood dedicated to hunting and killing witches. Luke’s final test is to pick a name at random from the Book of Witches, a name he must track down and kill within a month, or face death himself. Luke knows that tonight will change his life forever. But when he picks out sixteen-year-old Rosa Greenwood, Luke has no idea that his task will be harder than he could ever imagine.
  • Victoria Lamb: Witchstruck // Meg Lytton has always known she is different; that she bears a dark and powerful gift. But in 1554 England, in service at Woodstock Palace to the banished Tudor princess Elizabeth, it has never been more dangerous to practise witchcraft. Meg knows she must guard her secret carefully from the many suspicious eyes watching over the princess and her companions. One wrong move could mean her life, and the life of Elizabeth, rightful heir to the English throne. With witchfinder Marcus Dent determined to have Meg's hand in marriage, and Meg's own family conspiring against the English queen, there isn't a single person Meg can trust. Certainly not the enigmatic young Spanish priest Alejandro de Castillo, despite her undeniable feelings. But when all the world turns against her, Meg must open her heart to a dangerous choice.
  • Sally Green: Half Bad // Nathan wird gejagt. Seit seiner frühesten Kindheit wird er von der Regierung beobachtet, verfolgt, eingesperrt. Denn Nathan lebt in einer Welt, in der – mitten im modernen Alltagsleben – Hexen existieren. Weiße Hexen, die sich selbst für gut erachten und die Regierungsmacht in ihren Händen halten. Schwarze Hexen, die gefährlich und skrupellos sind und im Untergrund arbeiten. Und Nathan, der beides ist – denn seine Mutter war eine Weiße und sein Vater Marcus ist der gefürchtetste Schwarze aller Zeiten. Nathan ist ihm nie begegnet, aber von so einem Vater kann er nur Dunkles und Böses geerbt haben. Oder? Um an Marcus heranzukommen, stellt der Rat der Weißen eine tödliche Falle – mit Nathan als Köder. Bald wird Nathan von beiden Seiten gejagt und muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt: für die gute Seite in ihm – oder für die böse … // englischer Titel: Half Bad
  • Gabriella Lepore: How I Found You // Sixteen-year-old Rose arrives at sleepy, remote Millwood expecting to spend a quiet summer with her aunt and uncle on their estate. But after a series of dark and disturbing dreams, and the surprise arrival of charming brothers Oscar and Caicus Valero, her world is thrown upside-down. What are the brothers hiding? And what is it about Oscar that is so familiar? Before the summer is out, Rose will be forced to confront her destiny, even if it means facing the demon of her dreams.


Ganz schön viele Bücher, die mittlerweile auf meiner Wunschliste stehen, weil ich bisher so gut wie keins davon gelesen habe. Wie sieht es bei euch aus? Ihr müsst mir unbedingt erzählen, welche Bücher ihr davon schon gelesen habt und welche auf eure Wunschlisten gewandert sind.
Mögt ihr diese Art der Präsentation? Habt ihr andere Ideen oder Wünsche für Reading Guides?
(Aber kommt bloß nicht auf die Idee, mich nach einem Vampir-Guide zu fragen!! :D ) 

Ich wünsche euch eine schaurige Woche!

Eure Kim.

(Mein Credit geht auch an Jose M Martin Jimenez für das Bild "Little Witch", das der Creative Commons Lizenz unterliegt. Den Reading Guide dürft ihr gerne teilen, kopieren und weiterverwenden, eine Verlinkung auf den Originalartikel würde mich freuen.)

[Lesewoche] Halloween-Edition!!! - Meine Leseliste


Hallo ihr Lieben!

Heute geht's los mit meiner Leseliste für die Halloween Lesewoche auf Facebook, denn ich habe jede Menge Bücher im Regal stehen, die thematisch wirklich gut passen. Da ich viel Zeit zum Lesen haben werde, hoffe ich, dass ich mindestens vier Bücher durchbekomme. Fünf meiner Bücher sind in die engere Auswahl gekommen und hier zeige ich sie euch.

Den zweiten Teil der Gemma-Doyle-Trilogie habe ich übrigens diese Woche schon gelesen. Stattdessen ist nun Teil drei auf die Liste gerutscht.

Damit ihr euch nicht spoilert, wenn ihr auf die Lovelybooks-Links klickt, habe ich bei Reihen jeweils den ersten Teil verlinkt. Auch die Inhaltsangaben sind zum ersten Teil. Viel Spaß beim Entdecken!



Mister Creecher von Chris Priestley


London, 1818. Es sind schwere Zeiten, gefährliche Zeiten – besonders für einen 15-jährigen Straßenjungen, der ganz allein um sein Überleben kämpft! Und so geht Billy, der Taschendieb, einen gewagten Handel ein. Um der Armut für eine Weile zu entfliehen, willigt Billy ein, dem mysteriösen Mister Creecher zukünftig Augen und Ohren zu sein. Eine gewagte Zusage, denn der Auftraggeber ist kein Gentleman! Er ist eine riesenhafte Kreatur, die Angst und Schrecken verbreitet. Und doch entsteht aus der gefährlichen Allianz nach und nach ein besonderes Band, das immer stärker wird, umso weiter die beiden Außenseiter auf ihrem dunklen Pfad nach Schottland wandern – immer auf den Fersen eines Mannes: Viktor Frankenstein – Mister Creechers Schöpfer, der ihm einst ein Versprechen gab...

(Inhaltsangabe von Lovelybooks, Cover vom Verlag)




Girl of Nightmares von Kendare Blake (Fortsetzung zu Anna Dressed in Blood)


Cas Lowood is no ordinary guy - he hunts dead people. People like Anna. Anna Dressed in Blood. A beautiful, murderous ghost entangled in curses and rage. Cas knows he must destroy her, but as her tragic past is revealed, he starts to understand why Anna has killed everyone who's ever dared to enter her spooky home. Everyone, that is, except Cas...

(Inhaltsangabe zu Teil 1 von Lovelybooks, Cover von der Seite der Autorin)













Unhinged von A. G. Howard (Fortsetzung zu Splintered)


Alyssa Gardner hears the whispers of bugs and flowers—precisely the affliction that landed her mother in a mental hospital years before. This family curse stretches back to her ancestor Alice Liddell, the real-life inspiration for Lewis Carroll’s Alice’s Adventures in Wonderland. Alyssa might be crazy, but she manages to keep it together. For now. When her mother’s mental health takes a turn for the worse, Alyssa learns that what she thought was fiction is based in terrifying reality. The real Wonderland is a place far darker and more twisted than Lewis Carroll ever let on. There, Alyssa must pass a series of tests [...] to fix Alice’s mistakes and save her family. She must also decide whom to trust: Jeb, her gorgeous best friend and secret crush, or the sexy but suspicious Morpheus, her guide through Wonderland, who may have dark motives of his own.

(Inhaltsangabe zu Teil 1 von Lovelybooks, Cover von der Seite der Autorin)


Der Monstrumologe von Rick Yancey


1888: Der Junge Will Henry ist ein Waisenkind und arbeitet als Assistent des kauzigen Dr. Warthrop. Der gute Doktor hat sich auf ein ganz besonderes Gebiet spezialisiert: Er ist Monstrumologe, das heißt, er studiert Monster und macht notfalls Jagd auf sie. Eines Abends kommt ein Grabräuber zu Will und dem Doktor ins Labor. Er hat einen schrecklichen Fund gemacht: eine Leiche, in die sich ein zahnbewehrtes Monster verbissen hat. Der Doktor weiß, diese Monsterart ist äußerst gefährlich, da sie Menschen tötet und sich rasend schnell vermehrt. Und die einzigen, die nun zwischen diesen Bestien und den Menschen stehen, sind der Doktor und der kleine Will ...

(Inhaltsangabe von Lovelybooks, Cover vom Verlag)










Der geheime Zirkel III: Kartiks Schicksal von Libba Bray


England, 1895: Nach einer Famileintragödie wird die 16-jährige Gemma auf ein Internat geschickt, um zu einer heiratsfähigen jungen Dame der viktorianischen Gesellschaft erzogen zu werden. Trotz der dort herrschenden Strenge und Intrigen lässt Gemma sich nicht unterkriegen. Ein Lichtblick sind die Kunststunden bei Miss Moore, die ihre Schülerinnen zu einer unheimlichen Höhle mit frühzeitlichen Felszeichnungen führt. Miss Moore ist es auch, die den Mädchen von einem alten mysteriösen Orden erzählt, dessen Mitglieder in ein magisches Reich übertreten konnten. Gemeinsam mit Felicity, Pippa und Ann gründet Gemma einen geheimen Zirkel, ganz in der Tradition dieses Ordens. Nachts treffen sie sich zu spiritistischen Séancen, trinken verbotenen Alkohol und lesen in einem geheimnisvollen Tagebuch, das ebenfalls von dem magischen Reich berichtet. Und dann offenbart Gemma den drei anderen, dass sie selbst in Visionen bereits Ähnliches gesehen hat...

(Inhaltsangabe zu Teil 1 von Lovelybooks, Cover vom Verlag)



Das waren meine Fünf. Welche Fünf stehen auf eurer Leseliste für die Zeit um Halloween? Lest ihr lieber Fantasy oder lieber Krimis und Thriller?

Eure Kim.

[Lesewoche] Halloween Edition!!! - Die Updates


Hallo ihr Lieben!

Heute ist es soweit! Die Halloween-Lesewoche über Facebook, die von Sunny, Carly und mir veranstaltet wird, startet endlich und das bedeutet jede Menge gruseligen Lesespaß für uns alle! Hier findet ihr noch einmal die Ankündigung und in diesem Post werde ich euch auf dem Laufenden halten.

Auch die, die nicht über die Facebookveranstaltung teilnehmen, können gerne unter diesem Post ihre Kommentare posten. Fragen an alle Teilnehmer werde ich dann auch noch einmal hier posten.

Und nun wünsche ich Euch ganz viel Spaß!

Eure Kim.


Sonntag, 28.10.2014

Angefangen habe ich mit Der geheime Zirkel II: Circes Rückkehr von Libba Bray. Das spielt zwar zur Weihnachtszeit (wusste ich vorher nicht! Ich schwör's!), aber es geht ja um Hexen und Hexen passen ganz gut in die Zeit vor Halloween. Für die kommende Woche habe ich ein paar passende Posts vorbereitet, unter Anderem auch eine Leseliste für meine Woche.

Jetzt gleich gehen wir erstmal ins Kino und schauen uns Maze Runner an, dann lese ich im Bett bestimmt noch einige Seiten, damit ich morgen in Teil 3 starten kann.

Was lest ihr gerade? Seid ihr mehr der Halloween-Fantasy- oder der Halloween-Thriller-Leser?


Montag, 27.10.2014

11:00 Uhr: Hallo ihr Lieben! Heute morgen habe ich Der geheime Zirkel II: Circes Rückkehr von Libba Bray beendet und werde gleich in den dritten und letzten Teil starten. Da das natürlich nicht alle Bücher sein werden, die ich diese Woche unbedingt lesen möchte (ich habe im Moment ja noch relativ viel Zeit), arbeite ich jetzt erstmal an meinem Post für meine Leseliste, die ich dann auch gleich noch online stellen werde. Heute Abend melde ich mich nochmal wieder, um euch von meinem Tag zu berichten. 

Wie läuft es denn bei euch? Müsst ihr diese Woche arbeiten oder habt ihr genauso viel Zeit wie ich?

Dienstag, 28.10.2014

Gestern habe ich es ja dann doch nicht mehr geschafft, mich bei euch zu melden. Dafür habt ihr ja heute meinen Hexen-Leseguide bekommen und jetzt habe ich auch Zeit für ein etwas ausführlicheres Update.

Den zweiten Teil der Gemma-Doyle-Trilogie habe ich ja schon beendet. Er hat mir ganz gut gefallen, allerdings fand ich die Protagonistinnen manchmal einfach so naiv, dass ich sie am liebsten ab und zu mal durchgeschüttelt hätte. Auch kam mir das Buch streckenweise ein bisschen lang vor, was vielleicht aber auch daran lag, dass ich mich nach Gemma-und-Kartik-Szenen gesehnt habe, aber leider kaum welche bekommen habe. Trotzdem war das Buch nie langweilig, Libba Bray hat einfach eine tolle Art zu erzählen (ihr müsst euch unbedingt mal The Diviners anschauen), so dass ich gestern Abend noch in den dritten Teil gestartet bin.

Dieser hat allerdings knappe 800 Seiten, deswegen lese ich parallel dazu Girl of Nightmares von Kendare Blake (das ist die Fortsetzung zu Anna Dressed in Blood), da das erheblich leichter zu transportieren ist. Bisher bin ich bei beiden etwa 100 Seiten drin und sie gefallen mir beide ganz gut. Mehr dazu schreibe ich euch bestimmt morgen, auch wenn ich wahrscheinlich nicht so viel zum Bloggen komme, da ich die meiste Zeit in der Uni bin. Vielleicht mache ich auch zum ersten Mal beim Waiting on Wednesday mit, da bald ein Buch erscheint, auf das ich schon sehr, sehr, sehr gespannt bin. So gespannt, dass ich mich sofort hinsetzen werde, um es zu lesen, wenn der Postbote klingelt....Ihr wollt wissen, von welchem ich spreche? Dann müsst ihr morgen wohl wiederkommen.... ;)

Ich wünsche euch einen schaurigen Leseabend! Wie gefällt euch die Lesewoche bisher?

Mittwoch, 29.10.2014

Ups, das war wohl nichts...

ABER habt ihr schon gesehen, dass ich ein Gewinnspiel auf der Facebook-Seite unserer Veranstaltung gepostet habe? Wenn ihr das Ebook "Happy Halloween" von Tinka Wallenka gewinnen möchtet, schreibt mir einfach eine Mail an allthesespecialwords[at]web.de und erzählt mir, wovor ihr euch am meisten gruselt.

Donnerstag, 30.10.2014

Hey ihr Lieben!

heute hat mein Wochenende angefangen und ich hab endlich Zeit zum Lesen. Meine Leseliste werde ich wohl nicht mehr durchbekommen, aber ich möchte unbedingt noch die beiden Bücher beenden, bevor es am Samstag in den NaNoWriMo (National Novel Writing Month) geht und ich die meiste Zeit schreiben werde.

Girl of Nightmares habe ich nun ungefähr bis zur Hälfte gelesen und allmählich geht es auch mal richtig los. Hat ganz schön lange gedauert. Mein Protagonist reist gleich nach London und von dort aus vermutlich direkt in die Hölle, um seine Massenmördergeisterfreundin Anna zu retten. Zumindest, wenn er dabei nicht stirbt.

In Der geheime Zirkel III: Kartiks Schicksal (da habe ich ungefähr ein Viertel gelesen) ist Kartik irgendwie komisch, Gemma merkt allmählich, dass nicht alles Gold ist, was glänzt und die beiden Freundinnen Ann und Felicity sind ganz schön machtgierig. Nicht nur die beiden, auch die anderen Bewohner des Magischen Reiches wollen alle ein Bündnis schließen und würden dafür auch über Leichen gehen. Wie viele Leichen es wohl in den kommenden 600 Seiten noch geben wird?

Ihr könnt euch auch immer noch für das Gewinnspiel von "Happy Halloween" von Tinka Wallenka anmelden. Dazu müsst ihr mir einfach eine Mail an allthesespecialwords[at]web.de schreiben und mir erzählen, wovor ihr euch am meisten gruselt. Außerdem solltet ihr natürlich an der Lesewoche teilnehmen. 

Wie läuft es denn so bei euch? Habt ihr schon viel gelesen?

Freitag, 31.10.2014

Oh oh, der Tag ist so kurz und ich habe noch so viele Seiten zu lesen. Beide Bücher verlaufen im Moment eher schleppend. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich immer nur die Seitenzahl vor Augen habe oder ob es wirklich am Buch liegt...

Gestern war ich jedenfalls noch fleißig und habe jede Menge Rezensionen geschrieben. Und heute habe ich sogar schon meinen Top 5 Freitag Halloween Edition und den Monatsrückblick hochgeladen, so dass ich ballastfrei in den nächsten Monat starten kann.

Das Gewinnspiel habe ich übrigens bis zum 02.11. verlängert, weil sich tatsächlich noch kein Mensch gemeldet hat. Was ist los bei euch? :D

Samstag, 01.11.2014



Sonntag, 02.11.2014