[TAG] 20 interessante Fragen an Autoren


Hallo ihr Lieben!

Die liebe Tinka hat sich einen TAG ausgedacht, der mal wieder für die Schreibwütigen unter euch interessant sein dürfte. Weil ich gerade selbst mehr schreibe als lese, hatte ich natürlich Lust die Fragen zu beantworten. Ich hoffe, ihr habt Spaß dabei, mehr über meinen Schreiballtag zu erfahren.

1. Welche Taste an deinem PC ist bei dir am meisten abgenutzt?

"a" und "s" sind tatsächlich kaum mehr sichtbar. Für jemanden, der die Tastatur nicht beherrscht, wäre mein Laptop wohl eine absolute Katastrophe. :D

2. Womit prokrastinierst du am liebsten?

Facebook, Instagram (wobei ich da auch Inspiration sammle), Bücher lesen, Sachen aufräumen... Es gibt soooo viele schöne und wichtige Dinge, die einen vom Schreiben abhalten können, wenn man gerade mal absolut keine Lust hat. Dann mache ich sogar die Wäsche gerne.

3. Was schreibst du so?

Hauptsächlich Projekte in Romanlänge. Früher habe ich auch mal sogenannte One-Shots geschrieben, also Texte, die noch kürzer sind als Kurzgeschichte, aber das mache ich mittlerweile auch nicht mehr, weil mir dazu die Inspiration fehlt. Wenn ich eine Szene im Kopf habe, schreibe ich die zwar meistens erstmal in One-Shot-Form auf, aber sie findet dann trotzdem irgendwo einen Platz in meinen Projekten.

Genremäßig bin ich breit unterwegs. Aktuell laufen bei mir Fantasy, College-Romanze (mein Blogroman "Love, Kiss, Cliff"), New Adult Mystery und ein Retelling. Im NaNoWriMo '13 habe ich aber auch eine Art Thriller geschrieben (oder so ähnlich...).

4. Wie viele Notizbücher hast du (beschrieben und unbeschrieben) bei dir rumliegen?

13 - und ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass es so viele sind. O.o

5. Was tust du, um eine Schreibblockade zu lösen?

Mir einreden, dass es Schreibblockaden nicht gibt und ich mich nur doof anstelle. Und dann wechsle ich das Projekt, denn woanders fluppt es meistens sofort. So ne richtige Blockade hatte ich noch nie. Ich weiß dann ganz genau, dass es einfach daran liegt, dass ich keine Lust auf das Projekt habe oder generell keine Lust zu schreiben. Und dann zwinge ich mich auch nicht dazu.

6. Welche Geschichte/ welcher Charakter verfolgt dich schon seit Jahren? Hast du die Geschichte/ seine Geschichte jemals aufgeschrieben?

Ich hab da mal so eine Geschichte geschrieben, die ich wirklich über alles liebe und irgendwann neu auffahren und polieren möchte. Drei Schlagworte: verfeindete Königskinder, Atlantis, ein ungeheures Wissen - mehr verrate ich nicht. ;)

7. In welchen Autorenforen bist du angemeldet? Bist du dort auch aktiv?

Ich bin sowohl bei http://www.schreibwerkstatt.de/, als auch bei http://schreibnacht.de/ angemeldet, aber bei beiden nicht mehr wirklich aktiv, weil mir einfach die Zeit dafür fehlt. Trotzdem recherchiere ich dort gerne mal oder lese zu irgendwelchen Methoden nach.

8. Wann ist deine Schreibzeit?

Im Moment eindeutig abends, aber ich hoffe, dass im neuen Semester wieder ein bisschen mehr Regelmäßigkeit einkehrt.

9. Wer oder was hat dich zum Schreiben gebracht?

Puuh, keine Ahnung. Ich schreibe schon so lange, dass ich euch das echt nicht sagen kann. Ich kann euch nur verraten, dass ich früher schon mit einer Freundin gemeinsame Geschichte im Stil von "Fear Street" geschrieben habe und nebenher schon eigene Geschichten verfasst habe. Aber wann das angefangen hat und was mich dazu gebracht hat, weiß ich leider nicht mehr.

10. Was ist der größte Störfaktor? Was hält dich vom Schreiben ab?

Die liebe Uni natürlich. ;)

11. Wie sieht dein perfekter Schreibtag aus?

Um neun aufstehen, gemütlich frühstücken und Kaffee trinken, eine Kanne Tee kochen und Schokolade oder sonstige Snacks vorbereiten und mich dann an den Schreibtisch setzen und in die Tasten hauen. Mittags von meinem Freund bekocht werden, nachmittags wieder Kaffee und Tee beim Schreiben trinken. Und abends glücklich und erschöpft auf der Couch zusammenfallen und sagen können: "Heute habe ich 10k Wörter geknackt."

Oh ja, solche Tage gibt es. Aber leider nur sehr selten. ;)

12. Dein perfekter Schreibort?

Mein Schreibtisch. Ich stelle mir zwar immer vor, wie schön es wäre, am Strand zu schreiben. Aber dann hat man Sand und Wind und ständig die Sonne auf dem Bildschirm stehen. Ich glaube nicht, dass das so schön ist. Außerdem ist es immer noch am bequemsten am Schreibtisch zu arbeiten. Auf dem Sofa oder im Bett bekomme ich viel zu schnell Rückenschmerzen.

13. An welches Genre traust du dich gar nicht? Und warum?

Krimis und Thriller sind nicht so wirklich meins. Ich lese sie auch nicht gerne, also warum sollte ich sie dann schreiben? Und Chick-Lit finde ich auch ganz schrecklich.

Aber am allerschlimmsten: wissenschaftliche Texte! Die müssen aber leider sein.

14. Planen oder einfach drauf los schreiben?

Ganz eindeutig planen. Drauf losschreiben endet bei mir immer nach drei Kapiteln und die Idee verläuft sich im Sand. Ich plane viel und gerne und durch das Planen habe ich auch viel mehr Lust weiterzuarbeiten und komme nie an einen Punkt, an dem ich nicht mehr weiter weiß.

15. NaNoWriMo, Camp NaNo, 50k5d, WordWars, Schreibtouren? Oder ist das gar nichts für dich?

Am liebsten das volle Programm. :D Ehrlich, ich liebe es, mich mit anderen zu messen. Das motiviert mich total, wenn ich weiß, dass andere genauso Blut, Tränen und Schweiß in ihre Werke klotzen. (Ich weiß allerdings nicht, wieso mich dieser Wettbewerbsgedanke beim Sport nicht antreibt...)

16. Hast du viele Autorenfreunde?

Es werden dank Facebook und Bloggen immer mehr und es macht super viel Spaß mich mit allen auszutauschen. Im echten Leben ist Steffi meine beste Autorenfreundin, zusammen haben wir schon einige Stunden geschrieben und über unsere Geschichte gequatscht. Sonst kenne ich zwar auch ein paar Leute, die schreiben, aber mit denen habe ich keine so feste Freundschaft. :)

17. Wie steht deine Familie zum Schreiben?

Zwiegespalten. Einerseits freuen sie sich für mich, andererseits wollen sie am liebsten, dass ich etwas Vernünftiges mache, mit dem ich auch später Geld verdienen kann. Aber das mache ich ja auch (bis ich den ersten Bestseller geschrieben habe... Nein, Spaß ;) )

18. Schreibst du lieber gemeinsam oder alleine?

Gemeinsam im Sinne von nebenher läuft ein Chat, sonst lieber alleine, weil ich mich schnell beobachtet fühle. Deswegen schreibe ich auch am liebsten an meinem Schreibtisch. In einem Café oder in der Bibliothek schaffe ich nie so wahnsinnig viel.

19. Wünscht du dir einen Partner, der selbst schreibt? Oder wäre dir das zu viel?

Ein Partner, der mehr liest, würde mir schon reichen. ;)

Manchmal wäre es ganz schön, wenn mein Freund mehr lesen oder auch schreiben würde, weil er dann meine "Bedürfnisse" besser verstehen würde, aber so lebt unsere Beziehung ja auch von Unterschieden und irgendwie wäre es ziemlich ätzend, wenn er genauso ein "Online-Freak" wäre wie ich. Irgendwer muss mich ja auch in regelmäßigen Abständen ins Reallife zurückholen. :D

20. Wo kann man deine Notizen finden?

In Notizbüchern, bei Scivener und manchmal auch in Evernote oder in der Zettelsammlung auf meinem Schreibtisch.... Wieso, liebe Tinka, möchtest du die etwa klauen? :P


Soo, ich hoffe, der TAG hat euch gefallen. Ich tagge Carly und Steffi, wie jedes Mal, wenn es ums Schreiben geht, und wer von euch sonst noch Lust darauf hat, die Fragen zu beantworten.

Alles Liebe,
eure Kim. <3