Nachgefragt | Simona Dobrescu übers Schreiben


Hallo ihr Lieben!

Heute startet endlich die zweite Runde in [Autoren plaudern übers Schreiben], die ich aus privaten Gründen schon seit einiger Zeit vor mich hergeschoben habe. 

Gestern habe ich ja bereits die Rezension zu Verdammt. Verliebt. von Simona Dobrescu gepostet, zu dem sie mir auch 5 tolle Antworten auf meine Fragen gegeben hat. Heute beantwortet sie für euch 12 Fragen zum Thema Schreiben.

Los geht's!


1. Wie sieht dein Schreiballtag aus? Wie viel Zeit investierst du täglich in deine Schreibarbeit?


Ich teile meinen Arbeitstag aktuell 70/30 ein - die 30 % beziehen sich auf die reine Schreibzeit. Was davon letztlich in dem fertigen Skript übernommen wird, ist eine andere Sache :). Meistens schreibe ich Abends/Nachts, wenn es ruhig wird und die Fantasie laut verrückt spielen kann. Damit habe ich täglich 100 % mit Literatur zu tun - zuerst dank book-date und dann wegen Verdammt. Verliebt. 2.


2. Was brauchst du zum Schreiben? Notizbücher, Musik, …?


Musik!!! Genaugenommen eine ständig anwachsende Playlist die ‚Mimi & Morgan‘ heißt und auf meinem Ipod heiß läuft. Ich ordne die Lieder im Vorfeld entsprechend an - weiß ich, heute wird eine emotionale Szene behandelt, dann wiederholen sich stets die selben 4-5 Lieder; oder das eine, das die passenden Gefühle in mir auslöst. Dann gibt es noch massenhafte Post-Its auf meinem Tisch, MacBook und den verstreuten Unterlagen, sowie ein ‚Einfügen‘-Dok, das mittlerweile 50 Seiten lang und voller Dialogen, Be- und Umschreibungen ist. Sie werden allesamt am Ende noch in gewisse Szenen eingearbeitet.


3. Bist du ein Planer oder einer Entdecker?


Ich plane. Seit ich denken kann, bin ich durchorganisiert. Das ist auch beim Schreiben nicht anders. Gott sei Dank :).


4. Wie entwickelst du deine Geschichten? Womit beginnst du?


Mit einer groben Ideenskizze und wahllosen Ausschnitten, die ich runterschreibe. Ich kann nicht chronologisch schreiben, mal bin ich bei Kapitel 8, mal zurück bei 5 oder springe zu 12, kommt darauf an, was meine Priorität geniesst. Aber das Gerüst steht von Anfang an, sowie die Zeit, die ich maximal für ein Kapitel aufwenden will. Wie gesagt: Organisation.


5. Recherchierst du vor dem Schreiben, währenddessen oder erst bei der Korrektur?


Währenddessen. Ich weiss nie wo mich die Reise hinführt, da macht vorher keinen Sinn. Und hinterher muss ich ja noch mein ‚Einfügen’ -Dok einpflegen, lol.


6. An wie vielen Projekten arbeitest du momentan? Wird etwas davon in näherer Zukunft erscheinen?


Ich schreibe an der Fortsetzung zu Verdammt. Verliebt., die voraussichtlich im Herbst veröffentlicht wird. Das lastet mich kreativ neben meinem Job als Geschäftsführerin der Social Reading-Plattform book-date.de voll aus.


7. Schreibst du für dich oder für die Veröffentlichung?


Für mich. Nur dann bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und kann es veröffentlichen. Zugegeben, kriege ich manchmal den Eindruck, das würde weniger gut von den Fans aufgenommen werden, überdenke ich einen Absatz. Aber in 90 Prozent der Fälle bleibt er dennoch, wie er ursprünglich gedacht war. Schon bei Verdammt. Verliebt. habe ich mich stets auf mein Bauchgefühl verlassen - und ich rate jedem Neu-Autor/Autorin es genauso zu handhaben.


8. Woher nimmst du deine Motivation?


Aus der Liebe zu den Figuren und der Begeisterung meiner Fans. Sie sind großartig und einer der Hauptantriebe, dass es VV2 überhaupt gibt.


9. Wer ist für dich da, wenn beim Schreiben mal wieder alles den Bach runtergeht?


Christoph, mein Verlobter. Nichts tut so gut, wie ihn auf den Monitor linsen zu sehen (sein erster Blick gilt immer der Seitenanzahl) und „Ich bewundere deine Hingabe“ murmeln zu hören. Außer: „Hey, das ist von mir!“, jedes Mal wenn er einen Satz oder Gedanken von Morgan erhascht. Hmmm, jetzt wo ich darüber nachdenke: Er ist irgendwie auch eine Art Muse, lol.


10. Hast du schon mal an einem Schreibmarathon wie dem National Novel Writing Month teilgenommen? Wenn ja, hast du durchgehalten? Hast du Tipps für andere Schreiberlinge?


Nein, leider habe ich das bislang nicht versucht. Aber jedem (Neu-)Autor kann ich nur ans Herz legen durchzuhalten. Schreibt euer Skript fertig, egal wie gut oder schlecht. Ausbessern ist leichter als sich nach einer Pause zu neuem Tatendrang aufzuraffen. Durchziehen! Tschaaakka.


11. Kannst du Schreibratgeber oder Websites empfehlen, die einen Schreiberling weiterbringen?


Da gibt es viele, welche man bevorzugt ist Geschmacksfrage. Für Indie-Autoren ohne Verlags-Rückenwind ist aber beispielsweise eine Seite wie indie-autoren.com eine tolle Sache.


12. Was ist dein liebster Schreibtipp?


„Sei dein eigener und fleißigster Cheerleader.“


Und dort findet ihr Simona:


Homepage: www.simonadobrescu.de

Facebook: http://www.facebook.com/pages/Simona-Dobrescu/519325711544801?ref=hl

Twitter: @Sim0naD0brescu

Goodreads: http://www.goodreads.com/author/show/8589991.Simona_Dobrescu

book-date: www.book-date.de ‚Simona Dobrescu‘


Vielen lieben Dank an Simona für die Beantwortung der Fragen!

Euch sind noch andere Fragen eingefallen, die ihr gerne von einem Autor beantwortet hättet? Dann könnte ihr sie gerne in den Kommentaren stellen und ich werde sie bei den kommenden Runden von "Autoren plaudern übers Schreiben" berücksichtigen.

Ich hoffe, ihr hattet genauso viel Spaß beim Lesen ihrer Antworten wie ich und fühlt euch motiviert!

Und einen kleinen Hinweis möchte ich auch noch einmal auf die Plattform www.book-date.de geben, zu der ihr in den kommenden Wochen noch einen ausführlicheren Bericht von mir erwarten könnt. Trotzdem würden Simona und ich uns sehr darüber freuen, wenn ihr euch dort anmeldet, um noch vernetzter zu sein. Spread the word - wie man so schön sagt! :)

Wie immer freue ich mich über eure Kommentare!

Alles Liebe,
eure Kim.