Gelesen | Verdammt. Verliebt von Simona Dobrescu + 5 exklusive Interviewfragen!


Unter der Rezension findet ihr 5 tolle Antworten auf meine Fragen an Simona!


Er hasst sie, weil er sie lieben muss.
Sie liebt ihn, weil sie ihn hassen sollte.


| Seiten: 827 Seiten | Thema: Fantasy, Romance |
| Verlag: Indie! | Erschienen: 2014 |
| Format: E-Book | ASIN: B00NSV7E66 |
| Preis: 2,99 € Zur Seite der Autorin |

Das Buch ist auch als Hardcover verfügbar!





Nach einem tragischen Unglück, bei dem Mimis Familie ums Leben gekommen ist, zieht sie zu ihrer Tante und deren Familie an einen neuen Ort und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Sie geht durch die Hölle, doch damit nicht genug, sie verliebt sich ausgerechnet in den aufgeblasenen Highschoolstar Morgan Vegard, der sie nicht nur in ein Leben aus Leidenschaft hineinzieht, sondern in eine schicksalhafte Geschichte, der sie nicht aus dem Weg gehen kann.



Das erste Kapitel hat mir den Einstieg ein wenig schwer gestaltet, weil mir der Schreibstil ein bisschen zu geschwungen und blumig war, um ihn über das ganze Buch durchzuhalten. Nach dem ersten Kapitel hat sich aber doch einiges geändert, so dass ich gut durch die Seiten geflogen bin. Insgesamt kann ich mittlerweile sagen, dass ich Simona Dobrescus Schreibstil als sehr abwechslungsreich empfunden habe. Sowohl die actiongeladenen Szenen als auch die charakter- bzw. beziehungsbasierten Stellen haben mir von der Schreibe her sehr gut gefallen.



Was ich wusste, bevor ich das Buch angefangen habe: „Morgan ist ein typischer Bad Boy – aber bei ihm ist es genetisch bedingt.“ Ihr könnt euch vorstellen, dass mich das ziemlich neugierig gemacht hat und tadaa – viel mehr werdet ihr von mir auch nicht erfahren, weil gerade dieses „Geheimnis“ um den Roman das ist, was sicher viele zu schätzen wissen.

Nicht nur Morgan ist sehr liebevoll gestaltet, auch die anderen wichtigen Charaktere wirken lebensecht. Besonders ans Herz gewachsen sind mir allerdings Jared und Gabe, umso gespannter bin ich also auf Teil 2, der nicht nur aus Mimis Perspektive, sondern auch aus Jareds Sicht geschrieben sein wird. Auch Mimi ist ganz entgegen ihres Namens, mit dem ich mich lange Zeit überhaupt nicht anfreunden konnte, eine tolle Protagonistin, deren großes, reines Herz mich sehr begeistern konnte. Der Plot hängt zu einem großen Teil auch von ihren Entscheidungen ab, die immer charaktergetreu geschehen, was nicht vielen Autoren gelingt.

Der Plot war insgesamt ziemlich umwerfend. Mit der Geschichte hätte ich im Leben nicht gerechnet, als ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört habe. Ihr bekommt hier eine Geschichte, die zu einem großen Teil in einer Highschool spielt, aber trotzdem so viel mehr bietet. Neben den Klassikern wie eifersüchtigen Cheerleadern, konkurrierenden Sportmannschaften und ein paar anderen typischeren Charakteren gibt es in dieser Geschichte auch ein paar Tiere und andere Wesen, die man sehr zu schätzen lernt. Gepaart wird dies mit einigen Traumsequenzen, die wichtig für die Handlung sind und spannend zu lesen sind.

Mich begeistert vor allem der ganze Ideenreichtum, der hinter der Geschichte steckt. Man merkt einfach, wie viel Mühe die Autorin in ihr Erstlingswerk gesteckt hat. Diese Welt, die die Autorin hier entworfen hat, ist mir in dieser Weise noch nie begegnet, so dass ich viel Freude beim Entdecken hatte und mich auf weitere Geschichten mit den gleichen Charakteren freue.

Man merkt zwar, dass es Indie publiziert wurde, da es manche Stellen gab, die man sicher hätte verkürzen können, aber es ist tatsächlich eins von den besten Indie-Büchern, die ich bisher gelesen habe.



Ihr lest es sicher raus: von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. Von Charakteren über die Welt bis hin zum Plot stimmt fast alles, so dass man mit dem Buch ein sehr unterhaltsames, umfangreiches Werk bekommt, welches man so schnell nicht wieder vergessen wird. Kurz gesagt: Ich bin Verdammt. Verliebt!



Bücher Bingo: Ein Buch mit mehr als 500 Seiten


Über die Autorin findet ihr jede Menge tolle Infos auf ihrer Homepage! Da lohnt sich definitiv ein Blick!

Ich hatte außerdem die Gelegenheit mich mit ihr per Mail über ihren Roman zu unterhalten und ihr ein paar Fragen dazu zu stellen. Ihre Antworten möchte ich euch hier präsentieren.


Welcher der Charaktere ist dein absoluter Liebling und wieso?


Puh. Ich habe manchen Liebling in Verdammt. Verliebt. aber da für Morgan mein Verlobter Modell stand und sogar seine blauen Augen hat, definitiv Morgan Vegard :).


Welche Stelle ist deine absolute Lieblingsstelle im Buch? Hast du ein Lieblingszitat?


Ich liebe die Footballfeld-Szene aus Teil I in der es zum Showdown zwischen Morgan und Gabe kommt. Morgan entscheidet sich endlich - und man lernt ihn zum ersten Mal richtig kennen *lol*.

Mein Lieblingszitat ist aber eins aus Teil II, wenn Morgan erklärt:

„Momente vergehen und machen Platz für neue Momente, Mimi. Und wenn Glück wahr und ehrlich empfunden ist, kann es eine endlose Kette von Momenten bilden, die andauern.“


Wie bist du auf die Idee gekommen, ein Buch zu diesem Thema zu schreiben?


Als ich Verdammt. Verliebt. schrieb, waren gegensätzliche Paare überall zu finden. Vampire und Menschen, Werwölfe und Menschen, Mutanten und Superhelden, die sich in Normales verguckten. Aber was passierte, würden sich zwei Extreme ineinander verlieben, nicht weil sie es wollen, sondern sie es müssen, beleuchtete keiner. 
Mimi und Morgan haben keine Wahl. Diese Annäherung an das Thema hat mich fasziniert.


Mit welchem deiner Charaktere hast du am meisten gemeinsam?


Mimi. Definitiv.


Wenn du mit einem deiner Charaktere einen Tag verbringen könntest, wen würdest du aussuchen und wie würde dieser Tag aussehen?


Morgan würde mich einschüchtern und Jared überfordern. Ich wähle Drew weil er sympathisch, authentisch und der große Bruder ist, den ich nie hatte. 
Vermutlich würde ich mit ihm einen Urlaubstag verbringen, entspannt am Strand liegen, fruchtiger Cocktail in der Hand und Sand im Haar, über Gott und die Welt reden, lachen, Spaß haben. Eventuell Schnorcheln oder Speedboat fahren - sobald mein Actiondrang ruft - um dann am Abend bei Sonnenuntergang lecker zu dinieren.


Vielen Dank, Simona, für die Beantwortung der Fragen!

Wer jetzt Lust hat noch mehr über Simona zu erfahren, sollte unbedingt morgen wieder meinen Blog besuchen, denn dann gibt es den zweiten Teil der "[Autoren plaudern] übers Schreiben"-Reihe mit ihr als Gast!


Alles Liebe,
eure Kim.