Gelesen | After Truth - Anna Todd

Suchtfaktor vor Handwerk


Spoilergefahr für Band 1 der Reihe!


Nach dem fiesen Cliffhanger von Teil 1 ist Tessa fertig mit Hardin. Wie könnte sie ihm je verzeihen, was er angerichtet hat? Aber die Erinnerungen an ein Leben mit ihm sind zu tief, zu leidenschaftlich, als dass sie ihn wirklich vergessen könnte. Als er dann auch noch beginnt, um sie zu kämpfen, weiß sie nicht mehr, was sie glauben soll. Spielt er mit ihr oder liebt er sie wirklich?
Wie auch schon beim ersten Teil zeugt diese Reihe nicht gerade von einem atemberaubenden, schriftstellerischen Talent. Es ist wie bei jedem guten Online-/Wattpad-Roman – hauptsächlich liest man weiter, weil die Charaktere irgendwie doch süß sind und die Cliffhanger am Ende jedes Kapitels den Leser umzubringen drohen. Da ich aber auch schon deutlich schlimmere Sachen gelesen habe, gibt es für den Schreibstil die Hälfte der Punkte.

Beim Lesen habe ich mir wieder und wieder die Frage gestellt, wieso ich diese Reihe lese. Ich weiß doch, was passiert. Ich weiß doch, dass Hardin und Tessa sich versöhnen, sich streiten, sich versöhnen, sich streiten… Und ich weiß, dass die beiden solche Dummbatzen sind, dass sie sich ständig alles versauen, weil sie erst handeln und dann nachdenken. Grrr, machte mich das beim Lesen aggressiv.

Und puuh – war ich erleichtert, als sie dann doch wieder zueinander gefunden haben. Das, liebe Leute, schaffen nur wenige Autoren: so viele unterschiedliche Gefühlsregungen beim Lesen hervorzurufen, dass ich die Protagonisten lauthals anfeuere oder beschimpfe.

After Truth hat mir besser gefallen als der erste Teil, denn hier wird abwechselnd aus Tessas und Hardins Perspektive geschrieben. Hardin hat bereits eine solche Entwicklung durchgemacht, dass es toll ist zu sehen, wie sehr er Tessa verfallen ist. Tessa entwickelt sich dagegen eher zum schlechteren. Der Einfluss durch Hardins Clique ist ihr anzumerken, sie trinkt jetzt öfter und macht ziemlich viel Blödsinn, aber dafür hat sie auch mal den Mut, aufzustehen und zu sagen, wenn ihr etwas nicht passt. Eine Szene hat mir da ja besonders gut gefallen, aber welche das war, verrate ich euch natürlich nicht.

Irgendwann ging mir das ewige Hin und Her dann doch auf die Nerven, vor allem, da ich dank unterschiedlicher Perspektiven längst wusste, dass die beiden aneinander vorbeireden und sich absolut grundlos streiten. Immer wieder habe ich mich gefragt: „Wie kann man nur so blöd sein?“ – und das lauthals! Ich hoffe, meine Nachbarn haben mich nicht schimpfen und lachen gehört.

Wieder endete After Truth mit offenen Fragen, die im nächsten Teil für ziemlich viel Konfliktpotenzial sorgen werden. Das finde ich irgendwie schade, denn ich hätte mir gewünscht, dass sie sich in After Love endlich ein gemeinsames Leben aufbauen, was nicht mehr aus Hin und Her besteht. Aber irgendwie macht das wohl auch den Reiz aus, von dem ich fürchte, dass er sich mit der Zeit abnutzen wird. Ich denke, da ist es von Person zu Person unterschiedlich, wie viel man davon wirklich aushält.

Ob ich alle vier Bücher durchhalte, weiß ich auch noch nicht so genau. Wahrscheinlich schon, auch wenn ich mir beim Lesen die Haare rausreiße, weil ich mich so ärgere. Aber dann sind da wiederum die unglaublich süßen, herzzerreißenden Momente, die mich dann doch an Tessa und Hardin binden. Unglaublich, aber wahr – ich glaube, ich bin dem Fieber verfallen.
Positive Rezension hin oder her, wenn ich meine Punkte für das Buch zusammenrechne, komme ich trotzdem nur auf 3 ½ Sonnen. Mehr hat es meiner Meinung nach handwerklich auch nicht verdient. Trotzdem gebe ich ihm dieses Mal vier Sonnen, denn der Suchtfaktor spricht für sich. Teil 3 – wo bleibst du?!


Infos zum Buch

Titel: After Truth
Reihe: After 02
Autor: Anna Todd
Übersetzer: Corinna Vierkant-Enßlin, Julia Walther
Verlag: Heyne
Erschienen: 2015
Seiten: 768 Seiten
ISBN: 9783453491175

Bücher Bingo: Eine Neuerscheinung

Das könnte euch auch interessieren


Meine Rezension zu...
... After Passion von Anna Todd
... Easy von Tammara Webber