Aktion | Das Jahr des Taschenbuchs - Neuzugänge im Januar

Lynsay Sands - Ein Vampir zur rechten Zeit


Darum geht's:

"Seit einem schrecklichen Vorfall in ihrer Jugend ist die Vampirin Basha Argeneau auf der Flucht vor ihrer Familie und lebt in ständiger Angst, von den Spionen ihres Onkels Lucian aufgespürt zu werden. Als eines Tages der attraktive Marcus Notte auftaucht, fest entschlossen, Basha zu ihrem Clan zurückzubringen, ist sie daher bereit, alles zu tun, um ihn auf Abstand zu halten. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn Marcus ist nicht nur unglaublich hartnäckig, sondern auch unheimlich anziehend …"

Gekauft, weil:

Lynsay Sands Bücher sind ein Garant dafür, dass ich wieder Lust zum Lesen habe. Wann immer ich mich in einer Leseflaute befinde, greife ich zu einem Argeneau-Roman (oder zu Harry Potter) und bekomme wieder Spaß am Lesen. Deswegen war Ein Vampir zur rechten Zeit genau das Buch, was ich in diesem Monat gebraucht habe.
Gelesen habe ich es natürlich auch schon und kann sagen, dass mir das Setting dieses Mal ganz gut gefallen hat, aber die Lovestory dann doch ein bisschen schwach und sehr vorhersehbar gewesen ist. Vielleicht liegt es einfach daran, dass nach zwanzig Bänden eine Geschichte nicht mehr viel Neues bringen kann? Ich weiß es nicht - aber geholfen hat es trotzdem.
(Hier bin ich mir allerdings nicht sicher, ob das Buch überhaupt zählt, da es Klappen hat und somit rein theoretisch unter den Begriff Klappenbroschur fallen würde. Im Internet wird es allerdings als Taschenbuch geführt und hat den Standardtaschenbuchpreis von ca. 10€ auch nicht überschritten.)

David Allen - Wie ich die Dinge geregelt kriege

Darum geht's:

"Eigentlich sollte man längst bei einem Termin sein, doch dann klingelt das Handy und das E-Mail-Postfach quillt auch schon wieder über. Für Sport und Erholung bleibt immer weniger Zeit und am Ende resigniert man ausgebrannt, unproduktiv und völlig gestresst. Doch das muss nicht sein. Denn je entspannter wir sind, desto kreativer und produktiver werden wir. Mit David Allens einfacher und anwendungsorientierter Methode wird beides wieder möglich: effizient zu arbeiten und die Freude am Leben zurückzugewinnen."

Gekauft, weil:

Um das Buch schleiche ich schon eine Weile herum, weil ich mich seit letztem Jahr viel mit Themen wie Personal Development, Zielsetzung, Marketing und anderen Dingen auseinandersetze, die die Karriere und persönliche Entwicklung betreffen. Zuletzt habe ich übrigens The One Thing von Gary Keller gelesen, das ich euch dies bezüglich wirklich empfehlen kann. Wenn ihr mehr zum Thema Personal Development erfahren möchtet, lasst mir doch einen kurzen Kommentar da und sagt Bescheid.


Das Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Kielfeder und Die Liebe zu den Büchern, in der es darum geht, den Taschenbüchern mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Dazu soll jeden Monat mindestens ein Taschenbuch gekauft werden und auf dem eigenen Blog vorgestellt werden.




Kennt ihr die beiden Bücher? Wie haben sie euch gefallen?

Alles Liebe,
eure Kim.