Aktion | Das Jahr des Taschenbuchs - Neuzugänge im Mai



Ruthie Knox - Sonnenaufgang über New York


Darum geht's:

"Nach der Ablehnung des demütigendsten Heiratsantrags, den man sich vorstellen kann, will May Erickson nichts wie weg. Weg von ihrem Freund, weg aus New York und zurück nach Wisconsin. Doch auf dem Weg zum Flughafen wird ihre Handtasche gestohlen. Ohne Geld, ohne Handy und voller Verzweiflung läuft May Ben in die Arme, der sich besser mit Lebenskrisen auskennt, als jeder andere. Der ehemalige Restaurantbesitzer weiß genau, was May jetzt braucht, und macht ihr bei den besten Chicken Fajitas ihres Lebens einen Vorschlag, den sie nicht ablehnen kann: Sie kann bei Ben übernachten, wenn sie sich von ihm überzeugen lässt, dass New York auch schöne Seiten zu bieten hat …"

Gekauft, weil:

Von Ruthie Knox habe ich schon "Bis ans Ende der Welt und zurück" und "Wie für mich gemacht" gelesen, welches ich mittlerweile zu meinen Lieblingsbüchern zähle. Statt endlich die "Caroline und West"-Bücher zu kaufen, habe ich mich dann aber doch für dieses hier entschieden, weil: New York. Das sagt ja wohl schon alles, oder? :D

Rick Yancey - The Last Star


Darum geht's in Teil 1 ("Die 5. Welle"):

"Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ..."

Gekauft, weil:

Vorbestellung! Eigentlich sollte das Buch erst nächsten Monat erscheinen, aber dann ist es doch schon geliefert worden. Teil 1 fand ich wahnsinnig gut, Teil 2 konnte mich dagegen überhaupt nicht überzeugen. Trotzdem bin ich auf den Abschluss der Trilogie gespannt und frage mich, ob die Menschen oder die Anderen gewinnen werden. 


Das Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Kielfeder und Die Liebe zu den Büchern, in der es darum geht, den Taschenbüchern mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Dazu soll jeden Monat mindestens ein Taschenbuch gekauft werden und auf dem eigenen Blog vorgestellt werden.